Ziergeflügel & Exotenzüchterverein Jahnsdorf
Home
Gästebuch
Kontakt
Termine
Mitgliederliste
Ausstellungen Verein »
VZE Landesschau 2010
VZE Landesschau 2015
Siegerlisten/ Siegervögel »
Ausstellerlisten
Vogelbörsen & Ausstellung »
Mahlteich
Impressum
Presse News
Futter & Zubehör
Vogel-Lexikon »
Geflügel-Lexikon »
Ziergeflügel-Lexikon »
Links »
Rechtliches
über Uns
Vereinsausfahrt Walsrode
Bannertausch
Download
Toplisten für Vogel HPs
Vogelvideos


News von Presse und TV über unseren Verein

 Ausstellung 2005 Bericht von Kanal 1

Ziergeflügel- und Exotenzüchterverein in Jahnsdorf 2005

Zum sechsten Mal wurde in Jahnsdorf eine Ziergeflügel- und Exotenschau

durchgeführt. Dabei war bis zum Schluss nicht klar, ob die Ausstellung

überhaupt stattfinden kann. Auch in Jahnsdorf mussten Vorkehrungen zum

Schutz gegen Vogelgrippe vorgenommen werden. Noch am Samstag

überprüfte ein Mitarbeiter des Veterinäramtes den Gesundheitszustand der

Tiere. Leider hat das auch einige Besucher abgeschreckt, berichtete Vereins -

vorsitzender Stephan Schönherr. Dabei gab es wie immer eine große

Vielfalt exotischen Gefieders zu sehen z.B. Amazonen, australische und

afrikanische Prachtfinken sowie Gouldamadinen. Eines der Highlights waren

wohl die zwei schwarzen Schwäne des Leukersdorfer Gastaustellers

Ludwig Voigtländer. Sie tummelten sich in einem der beiden Ententeiche.

Einmal im Jahr führt der Ziergeflügel- und Exotenzüchterverein so eine

Schau durch. Auch diesmal war wieder eine kleine Verkaufsecke eingerichtet.

 

 Ausstellung 2006 Bericht von Kanal 1

Ziergeflügel und Exotenzüchterverein in Jahnsdorf 2006

Zum siebten Mal wurde in Jahnsdorf in der Turnhalle eine Ziergeflügel- und

Exotenschau durchgeführt. Aussteller war  der Ziergeflügel- und Exoten-

züchterverein Jahnsdorf. 15 Mitglieder des Züchtervereins stellten zirka

aus 51 Arten 250 Tiere aus. Die 800 angereisten und interessierten

Besucher konnten eine große Vielfalt des exotischen Gefieders sehen

z.B. Amazonen, australische und afrikanische Prachtfinken sowie

Gouldamadinen. Außerdem standen die Mitglieder den Besuchern Frage und

Antwort. Es war eine gelungene und gut besuchte Ausstellung, so

Vereinsvorsitzender Stephan Schönherr. Einmal im Jahr führt der Zier -

geflügel- und Exotenzüchterverein so eine Schau durch. Auch diesmal war 

wieder eine kleine Verkaufsecke eingerichtet. Da konnte man einzelne 

Tiere und natürlich auch Zubehör kaufen. Im nächsten Jahr wird es die achte

Auflage der Ausstellung geben. Sie findet voraussichtlich Mitte Oktober in

den Herbstferien 2007 statt. 

 

 Austellung 2007 Bericht von Kanal 1

Ziergeflügel und Exotenzüchterverein in Jahnsdorf 2007

Eine großzügig gestalte Voliere hatte bei der 8. Ziergeflügel- und Exoten -

schau in der Jahnsdorfer Turhalle "Am Mahlteich" Premiere und wurde

gleichzeitig zum Publikumsrenner. Die 15 Vereinsmitglieder hatten das

begehbare Vogelhaus im australischen Stil dekoriert. Enten,Gänse sowie

40 Sittiche wurden dort plaziert, die auf diesem Kontinent heimisch sind. Auf

den Bänken in der Voliere ließen sich viele zum längeren Verweilen nieder,

sozusagen auf "Federführung" mit den farbenprächtigen Vögeln. Insgesamt

konnten die Gäste mal als 200 Tiere in 58 Arten bewundern. Die Vereins -

mitglieder des Ziergeflügel- und exotenzüchtervereins Jahnsdorf waren sehr

zufrieden mit der Resonanz. Schließlich konnten sie einen neuen 

Besucherrekord verbuchen und auch der Verkauf von Wellensittichen und

Zwergpapageien lief hervorragend.

  Austellung 2008 Bericht von Kanal 1

Ziergeflügel und Exotenzüchterverein in Jahnsdorf 2008

Am Samstag dem 25.10.fand in Jahnsdorf die 9. Ziergeflügelausstellung statt.
Der Ziergeflügel und Exotenzüchterverein Jahnsdorf gab den zahlreich anwesenden Besuchern aller Altersklassen Einblick in die bunte Welt der Vögel. Insgesamt 200 der geflügelten Gefährten aus 62 verschiedenen Arten waren in der Ausstellung zu bestaunen. Gänse, Tauben, Prachtfinken und Papageien sah man ebenso wie verschiedene Sittiche. Darunter auch den Alexandersittich,
von denen kleinere Bestände mittlerweile auch in Deutschland zu finden sind, etwa in Wiesbaden, Mainz oder Köln. Normalerweise lebt dieser Sittich in Indien, Thailand oder Laos. Verschiedenen Enten konnten die Besucher im eigens dafür gestalteten Teich beim gründeln zuschauen. Die Veranstaltung sei rundum gelungen und findet nächstes Jahr zum 10. Jubiläum auf jeden Fall wieder statt, erklärte Vereinsmitglied Markus Pampel vom Verein in Jahnsdorf zufrieden.

Ausstellung 2008 Bericht von Jahnsdorfer Gemeindeblatt

Tage der Exoten in Jahnsdorf

Am 25. und 26. Oktober 2008 führten wir unsere Ziergeflügel- und Exoten-
schau durch.
Wir Züchter haben gerade in der heutigen Zeit, wo Beschäftigung
mit der Natur und die Freude an Vielfalt und Schönheit durchaus Konjunktur
haben, deutlich
gemacht, wozu wir in der Lage sind.
In unseren Vereinsleben
hat die Exotenschau einen hohen Stellenwert, somit auch dieVerantwortung, diese zu erhalten, zu pflegen und auszubauen.
Zahlreiche Vogelarten waren wieder zu bewundern. Zur Freude
unserer jüngsten Besucher konnten wir dieses Jahr das Wasserziergeflügel präsentieren. An Gesprächen mit Interessenten mangelte es nicht und die Ausstellungsbewirtung lief auf Hochtouren.
An dieser Stelle möchte ich ein Dankeschön aussprechen an alle Sponsoren
und Aktive, die mit ihrer Unterstützung dazu
beigetragen haben, das es
wieder eine gelungene Ziergeflügel
und Exotenschau war.
Die Vorbereitungen für nächstes Jahr sind begonnen. Zu unserem
10-jährigen Vereinsjubiläum 2009 wollen wir unseren
Besuchern eine attraktive Ausstellung bieten.
Die Interessengemeinschaft ist für Tipps, Ratschläge und Kritiken
sehr dankbar. Ebenso würden wir uns freuen, neue interessierte
Mitglieder und Vogelliebhaber in unseren Reihen
begrüßen zu können.


C. Walther
Ziergeflügel- und Exotenverein Jahnsdorf

10. Ausstellung 2009 Bericht von Jahnsdorfer Gemeindeblatt
und Bericht zu Bau am Mahlteich vom Verein

Zum 10. Mal findet in diesem Jahr die Vogelaustellung des
Ziergeflügel- und Exotenzüchterverein Jahnsdorf in der oberen
Turnhalle in Jahnsdorf statt.
Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr
und am Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr. Bei einem Rundgang kann
der Besucher ca 250 Vögel in 70 verschiedenen Arten aus aller Welt
in liebevoll dekorierten Käfigen und Volieren bestaunen.
Man bekommt Informationen zu Lebensraum und lebensweise der
Tiere in der Wildnis. Hautnahe Einblicke in die Vogelwelt Australiens
wird eine große begehbare Voliere bieten. Ein weiteres Highlight der
Ausstellung in diesem Jahr ist der Ententeich.
Bei Fragen rund um die Vogelhaltung stehen die Vereinsmitglieder
gern Rede und Antwort. Selbstverständlich gibt es wieder die
Gelegenheit, im Verein gezüchteten Vogelnachwuchs zu erwerben.
Auch für das leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt.
Wer an den vergangenen Wochenenden am Mahlteich vorbeifuhr
oder -spazierte, konnte eine weitere Aktivität des Vereins beobachten.
Die Mitglieder säuberten das Gelände, mähten den Rasen, setzten
Zäune und bauten eine Hütte auf, um den Teich auf seine Besiedlung
mit allerlei Federvieh vorzubereiten.
Spätestens zum Ausstellungstermin im November können die Besucher
zahlreiche Zierenten und Gänse beobachten.
Der Verein dankt der Gemeinde für die Möglichkeit, den Mahlteich zu
nutzen und dadurch zur Verschönerung unseres Ortes beizutragen.
Auf Ihren Besuch zur 10. Vogelaustellung vom 7. bis 8. November 2009
freut sich.

Ihr Ziergeflügel und Exotenzüchterverein Jahnsdorf

"Ein kleiner Zoo nur aus Federn" Bericht in Tageszeitung
"Freie Presse"

200 Tiere in 100 Arten bei Ziergeflügel- und Exotenschau in Jahnsdorf

Ein Rosellasittich war beim Aufbau der Ziergeflügel- und Exotenausstellung
besonders raffiniert. Er hatte einen Weg aus der begehbaren Voliere
entdeckt und nutzte das Wochenendezum Freiflug in der Turnhalle am
Mahlteich.
Die anderen über 200 Tiere in etwa 100 Arten und Farbschlägen waren
wie geplant in den Volieren untergebracht. und konnten aus der Nähe be-
trachtet werden. Das nutzten bereits am Samstag  weit über 300 
Besucher. Darunter viele Familien mit Kindern. "Das ist schon eine Art Zoo,
auch wenn er nur Federn hat", meint Stephan Schönherr, der Vorsitzende
des Ziergeflügel- und Exotenvereins."Viele unserer Besucher kommen schon
seid Jahren und werden inzwischen an der Kasse mit Handschlag begrüßt."
Der Erfolg bei Publikum kommt nicht von ungefähr. Wie jedes Jahr wurde
die Ausstellung so liebevoll aufgebaut, dass sicher der Besuch schon allein
wegen der Präsentation der Vögel lohnte. Zu den reich mit Zweigen,Laub
und viel frischen Grün ausgestalteten Volieren kommt die enorme Arten-
vielfalt und die prachtvollen Tiere. "Als Züchter legen wir vor allem Wert
auf gesunde, kräftige Tiere", so Stephan Schönherr.
Der 33 jährige Schönherr hat seinen ersten Vogel als Siebenjähriger zum Schulanfang bekommen. "Ein grüner Wellensittich", erinnert er sich. Mit der
ernsthaften Zucht ging es dann vor 12 Jahren los und so flattern inzwischen
Jadayasittich,Feinsittich,Gebirgspapagei und Pfirsichköpfchen in den
Schönherr'schen Volieren. Doch der Start stimmte:"Wellensittich,Zebrafinken
oder Kanarien sind echte Anfängervögel Da hat man schnell Erfolg und die
Tiere verzeihen auch mal einen Haltungsfehler" Deshalb sind diese Tiere
ganz zu recht zuerst von Interessenten beliebt.
Der Verein hat sich dagegen Vielfalt auf die Fahnen geschrieben. Jagdfasan
und Goldfasan,Weißhandkernbeißer und Mexikanischer Karmingimpel waren
in großen Volieren zu sehen.
In kleinen Schaukästen gleich daneben die fast unscheinbaren Winzlinge:
Tigerfink, Timor zebrafink, Japanisches Mövchen und Kubafink. Die aus- gestellten Bandfinken sind bei Schönherrs in der Wohnstube zu Hause:"Die
sind klein, brauchen Wärme und sind sehr dekorativ unterzubringen."
Doch die Finkenartenbrauchen züchterisches Geschick. Inzwischen sprechen
sich die Jahnsdorfer Züchter untereinander ab. Ein Zweitzüchter der Art in
dern eigenen Reihen und Artenvielfalt sind das Ziel. So haben die Vereins-
mitglieder im Durchschnitt etwa 50 Vögel in den Volieren. Sehr gut Tiere,
wie sie bei Bewertungen immer wieder bestätigt werden, denn die Züchter
sind im Verein für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht (AZ) und in der
Vereinigung für Zucht und Erhaltung einheimischer und fremdländischer
Vögel (VZE) und lassen ihre Tiere dort regelmäßig begutachten. Inzwischen
haben die Züchter mehr Tiere als sie in der Turnhalle unterbriingen können.
Ach ja, dort war auch noch der ausgebüchste Rosellasittich. Der festsstellen mußte, dass so ein Freiflug Wochenende seinen Preis hat.
Aber er konnte schnell beim Abbau gesund und munter gefangen werden.

10.Vogelausstellung in Jahnsdorf ein Erfolg Bericht von Jahnsdorfer Gemeindeblatt

Zahlreiche Besucher konnte der Ziergeflügel- und Exotenzüchterverein
Jahnsdorf zu seiner 10. Ausstellung am 7. und 8. November in der oberen Turnhalle in Jahnsdorf begrüßen.
In liebevollen gestalteten Volieren,Käfigen und Vitrinen waren ca. 200 Vögel
aus 65 verschiedenen Arten zu sehen. Neben großen und kleinen Papageien
begeisterten auch verschiedene Finken,Tauben,Enten und Fasane die Be-
sucher. Zuschauermagnet war die aufwändig unter anderem mit neinem Wasserfall dekorierte beghbare Großvoliere, in der die Vogelwelt Australiens
bestaunt werden konnte.
Ein Rosellasittich nahm den versprochenen Freiflug zu wörtlich und erklärte bereits am Freitagabend vor der Ausstellung die gesamte Turnhalle zu seinen
Revier. Auch dieser Ausreißerkonnte am Sonntag wieder eingefangen und
in seine Heimvoliere gebracht werden.
Das Imbissangebot verlockte viele Besucher noch etwas in der Turnhalle zu verweilen. Der Verein dankt allen fleißigen Bäckern, die mit ihren leckeren
Kuchen wieder zum Gelingen der Ausstellung beigetragen haben sowie allen Helfern, die beim Aufbau und Wegräumen tatkräftig mit anpackten !
Nach dem Motto"Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung" wurde schon
bei Abbau der Käfige und Vitrinen darüber nachgedacht, was im nächsten
Jahr anders und besser gemacht werden kann. Alle begeisterten Besucher
können sich schon auf die 11. Ausstellung des Vereins im nächsten Jahr
freuen. Unterdessen gehen die Arbeiten am Mahlteich für die Vereinsmit-
glieder weiter. Sechs Entenpaare, darunter Braut- und Mandarinenten
sowie  Europäische und Chile-Pfeifenten, haben bereits ein neues Zuhause
gefunden.

Ein Schöne Advents- und Weihnachtszeit wünscht

Ihr Ziergeflügel
und Exotenzüchterverein Jahnsdorf





Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht

Ziergeflügel & Exotenzüchterverein Jahnsdorf