Wild Cars e.V.
                                             

Wir über uns
Geschichte des Vereins
Gästebuch
Kontakt
Der Vorstand
Satzung
Die Mitglieder
Impressum
Forum
Treffen


 
Satzung
Des Club Wild Cars e.V.
 
 
 
§1
Name, Sitz, Geschäftsjahr, Vereinsregister
 
1.1               Der Verein führt den Namen “Wild Cars” und soll in das Vereinsregister aufgenommen werden
                    Nach dem Eintrag in das Vereinsregister lautet der Name „Wild Cars e.V.“.
1.2               Der Vereinssitz befindet sich in 65795 Hattersheim.
1.3               Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
 
 
§2
Sinn und Zweck des Vereins
 
2.1               Der Verein ist die Interessengemeinschaft des vierrädrigen, motorisierten Kraftfahrzeuges und
                    fördert die Pflege der Mitgliedergemeinschaft.
 
 
§3
Mitgliedschaft
 
3.1               Mitglied des Vereins kann jede natürliche Person werden, die im Besitz der bürgerlichen
                    Ehrenrechte ist.
3.2               Die Aufnahme Minderjähriger bedarf der Zustimmung der gesetzlichen Vertreter, die mit dem 
                    minderjährigen Mitglied
                    für die Entrichtung des Mitgliedsbeitrages dem Verein gegenüber haften und sich in dem 
                    Beitrittsformular entsprechend verpflichtet haben.
3.3               Der Aufnahmeantrag ist schriftlich an den Vorstand zu stellen. Der Vorstand entscheidet
                    über den Aufnahmeantrag. Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht.
3.4               Mit Aufnahme in den Verein erkennt das Mitglied die Satzung des Vereins an.
3.5               Mitglieder haben:
                    Sitz und Stimmrecht in der Mitgliederversammlung
                    Informations- und Auskunftsrecht
·                   Das Recht auf Teilnahme an und Nutzung der Angebote des Vereins
3.6               Alle Mitglieder der Organe des Vereins sind ehrenamtlich tätig.
3.7               Jedes Mitglied muß einen Vereinsaufkleber auf der Front- oder Heckscheibe seines Fahrzeuges
                    anbringen. Der Aufkleber ist mittig am oberen Rand der Scheibe zu platzieren. Farbe des Aufklebers 
                    darf selbst gewählt werden, wobei die Form nicht verändert werden darf.
3.8               Die Probezeit für Neumitglieder beträgt 6 Monate.
 
 
§4
Verlust der Mitgliedschaft
 
4.1               Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Tod oder Ausschluß aus dem Verein.
4.2               Der Austritt aus dem Verein ist an eine 1-monatige Frist durch ein Schreiben an den Vorstand gebunden.
4.3               Ein Mitglied kann durch Beschluß der Mitgliederversammlung ausgeschlossen werden:
                    Wegen Zahlungsrückstand mit Beiträgen von mehr als 3 Monaten trotz Mahnung.
                    Wegen erheblicher Nichterfüllung satzungsgemäßer Pflichten.
                    Wegen unehrenhafter Handlungen, Äußerungen oder durch benehmen in der Öffentlichkeit,
                    die das Ansehen des Vereins oder seiner Mitglieder schädigen.
4.4               Nach Ausscheiden aus dem Verein müssen Vereinsaufkleber auf dem Fahrzeug restlos und
                    unverzüglich entfernt werden.
4.5               Bei Beendigung der Mitgliedschaft besteht kein Anspruch auf einen Teil des Vereinsvermögens oder
                    einer Beitragsrückerstattung.
 
 
 
 
 
§5
Beiträge
 
5.1               Eine Aufnahmegebühr ist nicht fällig. Lediglich die Gebühr für einen Fahrzeugaufkleber ist zu entrichten.
5.2               Die Mitgliedsbeiträge werden jährlich von der Mitgliederversammlung mit 2/3 der anwesenden Mehrheit 
                    festgelegt und monatlich bezahlt. Der Vereinsbeschluß ist für die Mitglieder maßgebend.
5.3               Spenden und sonstige Geldbeträge kommen dem Verein zugute.
5.4               Das Vorhandene Geld wird nur für den Verein ausgegeben.
5.5               Vorbezahlte Monatsbeiträge werden bei einem Austritt nicht erstattet.
5.6               Ist ein Mitglied mit seinem Beitrag in Verzug, wird eine Strafgebühr von monatlich 2,50 € erhoben.
                    Nach 3-monatigem Verzug wird der Vorfall der Versammlung vorgelegt. Zahlungsverzug tritt ein, wenn 
                    ein Mitglied bis zum 15. des Folgemonats seinen Monatsbeitrag nicht gezahlt hat.
 
 
§6
Stimmrecht und Wählbarkeit
 
6.1               Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.
6.2               Das Stimmrecht kann nur persönlich ausgeübt werden und bei nichterscheinen nicht nachträglich abgegeben werden.
6.3               Gewählt werden können alle volljährigen Mitglieder die mindestens zehn Monate dem Verein angehören.
 
 
§7
Vereinsorgane

Organe des Vereins sind:

7.l              Die Mitgliederversammlung
7.2             Der Vorstand


§8
Mitgliederversammlung
 
8.1           Oberstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung.
8.2           Eine ordentliche Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) findet in jedem Jahr statt                        
8.3           Die Einberufung der ordentlichen Mitgliederversammlung erfolgt durch den Vorstand. 
                Die Mitglieder werden zur Versammlung bis mindestens 10 Tage vor der Versammlung schriftlich eingeladen.
8.4           Mit der Einberufung der ordentlichen Mitgliederversammlung ist die Tagesordnung mitzuteilen.
                Bericht des Vorstandes
                Kassenbericht
                Entlastung des Vorstandes
                Wahlen, soweit diese Erforderlich sind.
                Beschlussfassung über vorliegende Anträge
                Festlegung des Mitgliedsbeitrages und außerordentliche Beiträge
8.5           Eine ordnungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist stets Beschlussfähig.
8.6           Die Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gefasst. Bei 
                Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt. Satzungsänderungen können nur mit einer Mehrheit von
                2/3 der Stimmberechtigten anwesenden beschlossen werden.
8.7           Anträge können vom Vorstand oder den Mitgliedern gestellt werden. Wenn diese nicht auf der Tagesordnung stehen, 
                muß der Antrag mindestens 5 Tage vor der Versammlung beim 1. Vorsitzenden schriftlich eingehen.
8.8           Abstimmungen erfolgen immer in geheimer Wahl.
8.9           Über jede Versammlung wird ein Protokoll vom Schriftführer erstellt. Der Inhalt des Protokolls wird den Mitgliedern 
                bei der nächsten Versammlung vom Schriftführer vorgelesen. Das Protokoll wird vom 1. und 2. Vorsitzenden sowie
                dem Schriftführer unterzeichnet. Der Schriftführer ist für den Inhalt des Protokolls verantwortlich.
8.10         Anwesenheitspflicht aller Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung. Bei Nichterscheinen ohne konkrete 
                Entschuldigung, die man vor der Versammlung beim Vorstand bekannt gibt, ist eine Strafe von 10 € zu zahlen.
 
 
§9
Vorstand
 
9.1           Der Vorstand wird von der ordentlichen Mitgliederversammlung jährlich gewählt.
9.2           Der Vorstand ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Verwaltung aller Ämter.
9.3           Der Vorstand besteht aus:
                1. Vorsitzender
                2. Vorsitzender
                Kassierer
                Schriftführer
9.4           Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende und sein Stellvertreter. Sie vertreten den Verein 
                gerichtlich und außergerichtlich. Jeder von Ihnen ist allein vertretungsberechtigt. Im Innenverhältnis darf der
                stellvertretende Vorsitzende seine Vertretungsmacht nur bei Verhinderung des 1. Vorsitzenden ausüben.
9.5           Zu den Aufgaben des Vorstandes gehören die Durchführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und 
                Behandlung von Anregungen der Mitglieder, sowie die Organisation von Fahrten.
9.6           Der 1. Vorsitzende führt in allen Versammlungen den Vorsitz und sorgt für die genaue Durchführung der 
                Versammlung gemäß der Vereinssatzung.
9.             Der Schriftführer hat die Aufgabe der ordentlichen Protokollführung und besorgt den anfallenden Schriftverkehr 
                zwischen Behörden, Ämter, Vereine, Händler und Mitglieder.
9.8           Der Kassierer hat die Aufgabe der nachhaltigen Regelung und Führung der Finanzen.
9.9           Ist der Kassierer oder Schriftführer bei einer Versammlung nicht anwesend, werden die Aufgaben der o.g. 
                Personen vom 2. Vorsitzenden übernommen.
9.10         Bei Vernachlässigung der Ämter wird eine Versammlung einberufen, die über den Fall urteilt.
 
 
§10
Wahlen
 
10.1          Die Mitglieder des Vorstandes werden für die Dauer eines Jahres gewählt, es reicht die einfache Mehrheit.
                 Sie bleiben solange im Amt, bis der Nachfolger gewählt ist. Wiederwahl ist zulässig.
 
 
§11
Kassenprüfung
 
11.1          Die Mitgliederversammlung wählt aus dem Kreise der stimmberechtigten Mitglieder einen Kassenprüfer.
11.2          Die Amtszeit der Kassenprüfer darf höchstens 2 aufeinander folgende Jahre dauern. Eine Wiederwahl ist
                 nach einer Pause von mindestens 1 Jahr zulässig.
11.3          Aufgabe des Kassenprüfer ist die Prüfung der Finanzbuchhaltung und Finanzverwaltung sowie der Kassen
                 des Vereins. Die Festlegung der Zahl der Prüfungen liegt im Ermessen des Kassenprüfers.
11.4          Dem Kassenprüfer ist vom Vorstand umfassend Einsicht in die zur Prüfung begehrten Vereinsunterlagen
                 zu gewähren. Die Vorlage von Unterlagen sowie Auskünfte können nicht verweigert werden.
11.5          Der Kassenprüfer erstattet der Mitgliederversammlung einen Prüfungsbericht und beantragt bei 
                 ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte die Entlastung des Vorstandes.
 
 
§12
Tourenfahrten
 
12.1         Eine Tourenfahrt ergibt sich, wenn mindestens drei Vereinsfahrzeuge zusammenkommen. 
                Bei Tourenfahrten ist für jede Person, die ein Kraftfahrzeug führt, Alkoholverbot, Drogenverbot.
12.2          Die Höchstgeschwindigkeit wird dem langsamsten Fahrzeug der Kolonne angepasst.
12.3          Bei Tourenfahrten wird sich nach Vereinbarung getroffen. Es wird 15 Minuten über die Zeit gewartet.
12.4          Nimmt ein Mitglied trotz Zusage an einer Tourenfahrt nicht teil, ohne sich vorher beim Vorstand entschuldigt zu haben,
                 wird eine Strafgebühr von 5 € erhoben.
 
 
§13
Clubabende
 
13.1          Der Clubabend hat den Zweck ein gemütliches Vereinsbeisammensein zu ermöglichen.
                 Darüber hinaus werden Vereinsveranstaltungen, Clubfahrten und sonstige Aktivitäten besprochen.
13.2          Der Clubabend findet alle 2 Wochen statt und ist keine Pflichtveranstaltung.
                 Somit muß der Vorstand auch keine Einladungen verschicken.
13.3          Über jeden Clubabend wird ein Protokoll erstellt. Der Inhalt des Protokolls wird den Mitgliedern
                 bei dem nächsten Clubabend vom Schriftführer vorgelesen. Das Protokoll wird vom 1. und 2. Vorsitzenden 
                 sowie dem Schriftführer unterzeichnet. Der Schriftführer ist für den Inhalt des Protokolls verantwortlich.
13.4          Bei Nichterscheinen zu Clubabenden können alle Mitglieder ihre Stimme bei Wahlen und
                 Abstimmungen nicht nachträglich abgeben. Erscheint ein aufzunehmendes Mitglied nicht zu seiner 
                 Aufnahmeabstimmung, so wird diese Abstimmung bis zur Anwesenheit des Betreffenden verschoben.
13.5          Die Beschlüsse sind für alle Mitglieder maßgebend.
13.6          Die Beschlussfähigkeit bei einem Clubabend ergibt sich aus der Anwesenheit der Hälfte der Vereinsmitglieder.
 
 
§14
Satzung
 
14.1          Bei Satzungsänderungen muß eine 2/3 Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder bestehen.
 
 
§15
Auflösung
 
15.1          Die Auflösung des Vereins kann nur in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Auf der Tagesordnung 
                 darf nur der Punkt „Auflösung des Vereins“ stehen. Die Auflösung des Vereins kann nur mit einer Stimmenmehrheit von 2/3 der
                 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden, wenn 75 % der Vereinsmitglieder anwesend sind.
15.2            Die Abstimmung ist namentlich vorzunehmen. Im Falle einer Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen einer wohltätigen
                   gemeinnützigen Organisation zu.
15.3            Die Liquidatoren ergeben sich durch den Vorstand (§§ 48,49, 76 BGB).
 
 
Die Satzung wurde von der ordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen.
 
 
 
Hattersheim, den 24.05.2008
 


Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht

 
Wild Cars e.V.