Sprüche für´s Poesiealbum 3


Poesiealben sind nicht nur schöne, sondern auch bleibende Erinnerungen und nach wie vor sehr beliebt.

Ein paar passende Worte zu finden ist aber oft nicht einfach. Darum kommt hier nun die 3. Seite meiner Sammlung humorvoller und besinnlicher Verse. Ich denke hier findet jeder etwas Passendes.

Über einen kleinen Eintrag in mein Gästebuch



würde ich mich freuen.


Der Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln:
Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste;
zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste
    und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.   

Ein Kranz von Blumen sei dein Leben,
und jeder Tag bringt Freude dir.
   Das Glück soll immer dich umschweben,    
dies ist mein Wunsch, das glaube mir.

Lass das Köpfle nie hängen,
habe stets frohen Mut,
einst wird´s wieder helle,
einst wird alles noch gut.


Hell´ Gesicht bei bösen Dingen
und bei frohen still und ernst,
und gar viel wirst du vollbringen,
wenn du dies beizeiten lernst.

Hinter die Oberfläche der
Menschen sehen,
hinter das Persönliche,
das Leben selbst in ihnen lieben.


Wenn du einst als Großmama
im Lehnstuhl sitzt bei Großpapa,
dann denke noch in deinem Glück,
an deine Freundin ... zurück.

Frieden im Gemüte,
das Leben sonnig erhellt:
Wahre Herzensgüte
überwindet die Welt.


Als ich Rosen brach
und mich in den Finger stach,
hab ich mit Blut geschrieben,
dich stets zu lieben.

Wer sich an andre hält,
dem wankt die Welt.
Wer auf sich selber ruht,
steht gut.


Hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag.
Dann leuchtet voll Licht
auch der dunkelste Tag.


Musst dich nie nach andern Leuten richten,
geh nur dreist den selbstgewählten Pfad,
keinem Helfer darfst du dich verpflichten,
eignem Willen folge, eignem Rat!

Meine Finger sind die Feder,
meine Wangen das Papier,
meine Tränen sind die Tinte,
wenn ich schreiben möchte dir.

Tausendfach wird dem gegeben,
tausendfach das Glück erneut,
wer sich jeden Tag im Leben
dankbar seiner Gaben freut.


Manchen edlen Blumensamen
streut man in ein Gartenbeet,
schöne Sprüche, liebe Namen
werden in ein Buch gesät.

Hast du einmal gefehlt im Leben,
so habe Mut, gesteh´ es ein,
es wird auf Erden niemand geben,
der ganz von Fehlern frei wird sein.


Wer ein Denkmal verdient,
der braucht keines,
wer eines braucht,
der verdient keines.

Ein klein wenig Liebe
von Mensch zu Mensch
ist mehr wert
als alle Liebe zur Menschheit.


Ein wahrer Freund
trägt mehr zu unserem Glück bei
als tausend Feinde
zu unserem Unglück.

Lernst du was, kannst du was,
kannst du was, wirst du was,
wirst du was, bist du was,
bist du was, hast du was.


Sich selbst bekriegen,
ist der schwerste Krieg.
Sich selbst besiegen,
ist der schönste Sieg.


Lerne jeden Menschen achten
ob er arm ist oder reich.
Selbst der Bettler nicht verachten,
denn vor Gott sind alle gleich.

Der eine wartet,
dass die Zeit sich wandelt -
der andere packt sie kräftig an
und handelt.


Schön wie die Strahlen der Sonne,
so leuchte dir künftiges Glück
und denke mit Freude und Wonne
an deine Kindheit zurück.

Hingeschwunden sind die Stunden
unsrer Freundschaft wie Sekunden.
Dich vergessen? Nein!
Unser Bund wird ewig sein.


Ich bin nicht Goethe, bin nicht Schiller,
dichte nicht wie Otto Müller,
schreibe dir ganz einfach hin,
dass ich deine Freundin bin.

Unsre Zeit vergeht geschwind,
nimm die Stunden wie sie sind,
sind sie bös, lass sie vorüber,
sind sie gut, dann freu dich drüber.


Willst du klug durchs Leben wandern,
prüfe andre, doch auch dich!
Jeder täuscht so gern den andern,
doch am liebsten jeder sich.

Ich schreibe dir auf´s letzte Blatt,
weil ich dich so gerne hab´.
Doch wer dich lieber hat als ich,
der schreib´ sich bitte hinter mich.


Du sehnst dich weit hinauszuwandern,
bereitest dich zu raschem Flug.
Dir selbst sei treu und treu den andern,
dann ist die Enge weit genug.

Wenn einer nur den Glauben hat
an sich und seine Taten,
dann schwindet jedes Hindernis
und alles wir geraten.

Zu fällen einen schönen Baum,
braucht´s eine halbe Stunde kaum.
Zu wachsen, bis man ihn bewundert,
braucht er, bedenk´ es, ein Jahrhundert.


Am Abend wird man klug
für den vergangenen Tag,
doch niemals klug genug für den,
der kommen mag.

Gehe nicht nur die glatten Wege,
gehe Wege, die noch niemand ging,
damit du Spuren hinterlässt
und nicht nur Staub.


Wer sich über alles freut,
hat nicht Zeit zum Klagen.
Tausend Freuden hat die Welt,
nicht nur tausend Plagen.

Trag munteren Herzens deine Last,
und übe fleißig dich im Lachen.
Wenn du an dir nicht Freude hast.
die Welt wird dir nicht Freude machen.


Das sind die Starken,
die unter Tränen lachen,
eigne Sorgen verbergen
und andere fröhlich machen.

Scheint dir mal das Leben rauh,
sei still und zage nicht;
die Zeit, die alte Bügelfrau
macht alles wieder schlicht.


Ein Augenblick der Geduld
kann vor großem Unglück bewahren,
ein  Augenblick der Ungeduld
ein ganzes Leben zerstören.

Freunde in der Not will nicht viel heißen -
hilfreich möcht´ sich mancher erweisen.
Aber die neidlos dein Glück dir gönnen,
die darfst du wahrlich Freunde nennen.


Schmerzt dich in tiefster Brust,
das herbe Wort DU MUSST,
so macht dich eins nur still,
das stolze Wort ICH WILL.


Talente wünschen sich die meisten,
doch ohne Fleiß und Energie,
wird auch der Hochbegabte
nie im Leben etwas Großes leisten.

Liebe geht auf allen Wegen,
Treue geht für sich allein,
Liebe kommt dir stets entgegen,
aufgesucht will Treue sein.


Kannst du nicht allen gefallen
durch deine Tat und dein Kunstwerk,
mach es wenigen recht,
denn: vielen gefallen ist schlecht.

Wer Freunde sucht,
ist sie zu finden wert.
Wer keine hat,
hat noch keine begehrt.


Immer will dein Freund ich bleiben,
ob du fern bist oder nah!
Dies für ewig aufzuschreiben,
dazu ist dies Album da.

Man kann sein Leben
nicht verlängern,
noch verbreitern -
nur vertiefen.


Kein Frühling weiß so traut und wohl zu klingen,
als wenn zum Herzen Freundesworte dringen;
so tönt kein Lied in kummervollen Stunden,
wie wenn der Freund das rechte Wort gefunden.

Lass dich nicht unterkriegen,
zeig nur kein trüb´ Gesicht.
Mit Lachen wirst du siegen,
mit Tränen schaffst du´s nicht.


Tröste dich, die Stunden eilen,
und was all dich drücken mag,
auch das Schlimmste kann nicht weilen
und es kommt ein anderer Tag.

Ein gewisses Maß
an Unkenntnis von einander
ist die Voraussetzung dafür,
dass zwei Menschen Freunde bleiben.


Willst du immer weiter schweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
lerne nur das Glück ergreifen,
denn das Glück ist immer da.

Man kann sein Schicksal
weder voraussehen
noch ihm entgehen;
doch man kann es annehmen.


zum Seitenanfang



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht