Sprüche für´s Poesiealbum 2


Poesiealben sind nicht nur schöne, sondern auch bleibende Erinnerungen und nach wie vor sehr beliebt.

Ein paar passende Worte zu finden ist aber oft nicht einfach. Darum kommt hier nun die 2. Seite meiner Sammlung humorvoller und besinnlicher Verse. Ich denke hier findet jeder etwas Passendes.

Über einen kleinen Eintrag in mein Gästebuch



würde ich mich freuen.


In all deinem Tun und Schalten,
      lass Treue, Recht und Wahrheit walten.      
    

Wo Mutterhände liebevoll walten,
      da bleibt das Glück im Haus erhalten.         


Willst du ins Unendliche schreiten,

 geh nur im Endlichen nach allen Seiten. 

  Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag,   
doch niemals für den der kommen mag.


Ich schreibe nicht lang ein großes Gedicht,
nur diese drei Worte Gott schütze dich.

Wenn dich die bösen Buben locken,
so folge ihnen nicht.


Habe immer etwas Gutes im Sinn
und halte dich zu gut etwas Böses zu tun.

Man kann die Menschen entbehren,
aber man bedarf eines Freundes.


Wer keine Freunde hat,

lebt nur zur Hälfte.

Vom folgenden Spruch mach gern Gebrauch:
Verspreche nichts und das halte dann auch!


Ein bescheidenes Ich zu werden
ist mehr wert als ein großer Jemand.

Klage nicht so sehr über einen kleinen Schmerz,
  das Schicksal könnte ihn durch einen größeren heilen. 


Ist der Ruf erst ruiniert,
lebt es sich gänzlich ungeniert.

Jeder fege vor seiner Tür -
dann wird die ganze Straße sauber werden.


Was du nicht willst, das man dir tu,
das tu auch keinem andern zu.

Das Glück ist eine blinde Kuh
und läuft dem dümmsten Ochsen zu.


Sammle deine hellen Stunden
und verwahre sie für die dunkle Zeit.

Wer einmal sich selbst gefunden,
kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.

Geduld - Schweigen - Lachen
hilft oft in schlimmen Sachen.


Sollen dich die Dohlen nicht umschrei´n,
musst du nicht Knopf auf dem Kirchturm sein.

Ein froher Mut, ein heitrer Sinn
führ glücklich dich durchs Leben hin.


Die wahre Lebenskunst besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.


Fünf Worte nur an dich:
Sei glücklich und denk an mich!

Ob gut, ob schlecht das Jahr auch sei:
ein bisschen Frühling ist immer dabei.


Ob Regen oder Sonnenschein,
ein Glückspilz sollst du immer sein.

Wer die Arbeit kennt und tut sie nicht,
der bleibt fürwahr ein armer Wicht.
 

Nur eins beglückt zu jeder Frist:
Schaffen, wofür man geschaffen ist.


Der schlimmste Weg, den man wählen kann,
ist der, keinen zu wählen.


Der verlorenste aller Tage ist der,
an dem man nicht gelacht hat.

Hoffe wenig und wirke viel -
das ist der kürzeste Weg zum Ziel.


Hat man die Liebe durchgeliebt,
fängt man die Freundschaft an.

Wer zwei Dinge auf einmal tut,
dem geraten selten beide gut.


Geh durch die Welt
und sprich mit jedem.

Wer die Welt verbessern will,
kann gleich mit sich selbst anfangen.


Keiner kann nichts
und keiner kann alles.

Die Menschen sind nicht immer
was sie scheinen - doch selten etwas Besseres.


Lache und mache auch andere heiter,
zagen und klagen hilft niemals weiter.

Es kann der Mensch, was er nur ernstlich will,
drum halte niemals vor dem Ziele still.


Wer Freude hat am Klagen,
wird immer was zum Klagen finden.

Wer sich auf seinen Lorbeeren ausruht,
trägt sie an der falschen Stelle.


Freundschaft ist wie der Wein,
je älter, desto besser.

Ich hab mich hinten angewurzelt,
dass keiner aus dem Album purzelt.


Die Welt ist viel zu schön und zu weit,
als dass sie der Mensch begreifen könnte.

Wand´re froh auf guten Wegen,
immer nur dem Glück entgegen.


Lass das lange Vorbereiten.
Fang dein Leben an bei Zeiten.

Wer keine üblen Gewohnheiten hat,
hat wahrscheinlich keine Persönlichkeit.


Liebe ist die Kraft,
die verzeihen kann.

Liebe im Herzen, Treue im Sinn,
führen dich glücklich durchs Leben dahin.


Heiterkeit ist der Himmel,
unter dem alles gedeiht.

Lass niemals einen Tag vergehen,
an dem nichts Gutes ist geschehen.


Wer lächelt, statt zu toben,
ist immer der Stärkere.

Die Herrschaft über den Augenblick,
ist die Herrschaft über das Leben.

Der sicherste Reichtum ist
die Armut an Bedürfnissen.
 


Wahrlich, unser Leben währet nur kurz,
darum durchmesst seine Bahn auf das fröhlichste.


Selbst ein Weg von tausend Meilen
beginnt mit einem Schritt.

Sei lieber dir selber treu -
als linientreu!

Dasselbe wollen und
dasselbe nicht wollen,
das ist feste Freundschaft.


Die Blumen brauchen Sonnenschein
und ich brauch dich
zum Fröhlichsein.


Ich sage dir, das Beste ist,

du bleibst noch ganz lange
einfach so, wie du jetzt bist.

Es gibt auf der Welt einen einzigen Weg,
welchen niemand gehen kann außer dir.
Wohin er führt? Frage nicht! Gehe ihn!


Glücklich ist, wer vergisst,

dass nach dem Sonntag
Montag ist.

Bin ich bei dir, dann siehst du mich,
bin ich weit fort, dann grüß ich dich;
heute aber liest du mich.


Ärgert dich mal dies, mal das -
wirf die Flinte nicht ins Gras,
bald macht alles wieder Spaß.

Glaube - Liebe - Hoffnung,
wenn dich diese drei umschweben,
wirst du ewig glücklich leben.


Lieblich und helle
riesle die Quelle
deiner Tage  dahin.

Wir sind nicht nur verantwortlich
für das, was wir tun,
sondern auch für das, was wir nicht tun.

Zwischen Gelingen und Misslingen,
in Streit, Anstrengung und Sieg
bildet sich der Charakter.


Wenn wir fehlerfrei wären,
würde es uns nicht soviel Vergnügen bereiten,
sie an anderen festzustellen.

Der Kluge ärgert sich über die
Dummheit, die er machte,
der Weise belächelt sie.


Durch Zufall lernten wir uns kennen,
durch Zufall müssen wir uns trennen,
durch Zufall werden wir uns wiedersehn!


Es hat alles einen Anfang
und ein Ende
und wieder einen Anfang.

Mit dem Herzen suche die Menschen;
denn der Liebe allein
öffnen die Menschen ihre Seelen.


Wer recht erkennen will,
muss zuvor in richtiger
Weise gezweifelt haben.

Sei ein Sonnenkind im Leben,
denn wer Sonne hat,
der kann auch Sonne geben.


Nicht wer wenig hat,
sondern wer viel wünscht,
ist arm.

Einen Fehler machen jene Menschen,
die sich unter Glückseligkeit
die Erfüllung ihrer Wünsche vorstellen.


Die Dinge, auf die es im Leben
wirklich ankommt,
kann man nicht kaufen.

Habe Mut,
dich deines eigenen Verstandes
zu bedienen.


Durch jede Liebe wird man
ein bisschen menschlicher,
egal wie sie verläuft.

Erfahrung ist nicht das,
was mit einem Menschen geschieht,
sondern das, was er daraus macht.


Das ganze Leben
ist der Versuch,
es zu behalten.

Rühr munter deine Hände,
Fleiß belohnt sich ohne Ende.

Die Liebe bricht herein wie Wetterblitzen,
 die Freundschaft kommt wie sanftes Mondenlicht; 
die Liebe will erwerben und besitzen,
die Freundschaft opfert, doch sie fordert nicht.


Wer einmal sich selbst gefunden,
kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.

Und wer einmal den Menschen in sich begriffen,
der begreift alle Menschen.

Wenn der Mond auf seiner Bahn,
 leuchtet in dein Zimmer,
so denk auch an mich einmal,
ich verlangs nicht immer.


Vom Leben der Schule zu sein befreit

scheint dir ein würdig Ziel des Strebens.
Sei sicher, du sehnst in der Schule des Lebens
dich oft zurück nach der Jugendzeit.

Es kann sein, dass nicht alles wahr ist,
was ein Mensch dafür hält, denn er kann irren.
 Aber in allem was er sagt, muss er wahrhaftig sein,  
er soll nicht täuschen.


Hat dich der Tag enttäuscht und traurig heut gemacht,
hast du gewiss zuviel nur an dich gedacht.
Besinne schnell dich noch, wo du kannst Liebe geben.
 Ein kleines bisschen nur und glücklich wird dein Leben. 


Erfülle Du jederzeit Deine Pflicht,

und wenn es Dir schwer fällt, dann mürre nicht.
Nur den erquickt des Abends Rast,
der freudig trug des Tages Last.

Hab Abscheu wenn dich Menschen belügen
und lerne daraus nicht mit Worten zu betrügen.
Dein Wahlspruch soll sein : schlicht, wahr und rein,
dann kannst du göttlich unter Menschen sein.


Wird´s besser? Wird´s schlechter?
fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich:
Leben ist lebensgefährlich.

Das beste Mittel, jeden Tag gut zu beginnen, ist:
Beim Erwachen daran zu denken,
ob man nicht wenigstens einem Menschen
an diesem Tag eine Freude machen kann.


Wenn dich die bösen Buben plagen,
Hagebutten pflücke dann -
steck sie ihnen in den Kragen
oder ruf mich an!

Genieß die Gegenwart in frohem Sinn,
sorglos, was dir die Zukunft bringen werde,
doch nimm auch bittern Kelch mit Lächeln hin,
vollkommen ist kein Glück auf dieser Erde.
 


Fortuna lächelt, doch sie mag
nur ungern voll beglücken.
Schenkt sie uns einen Sommertag,
dann schenkt sie uns auch Mücken.

Sei deiner Eltern Freude,
beglücke sie durch Fleiß,
dann erntest du im Alter
dafür den höchsten Preis.

Liebe ....!  Nimm alles,
was du tust , ernst!
Dich selber brauchst du
nicht so ernst zu nehmen.


Wenn du einst bei schönem Wetter
hüten musst dein Haus,
so schau in deine Albumblätter
und suche mich heraus.

So wie die Rosen blühen,
so blühe auch dein Glück
und wenn du Rosen siehst,
so denk an mich zurück.


Hinter hohem Eisengitter
liegt ein Herz, das weinet bitter.
Gehe hin und mache Licht,
denn es heißt Vergissmeinnicht.


zum Seitenanfang



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht