kaulitzff
Home
Gästebuch
Kontakt
Konzert mit Folgen
~Kapi 2-4
~Kapi 5-8
~Kapi 9-12
~Kapi 13-16
~Kapi 17
~Kapi 18
~Kapi 19 Finale
*Verbotene Küsse
*Kapi 1-4
*Kapi 5-8
*Kapi 9-12
*Kapi 13 -16
*Kapi 17 Finale
Eiskalte Tränen
+Kapi 1
+Kapi 2
+Kapi 3
+Kapi 4
+Kapi 5
+Kapi 6
+Kapi 7 Finale
Spiel nicht mit dem Feuer
¬Kapi 2
¬Kapi 3
¬Kapi 4
Einsamkeit zuzweit
::Kapi 2


~*~Kapitel 9-12~*~

*Cindy*

Ich weiss nicht, wie lange ich am Boden sass und einfach nur meinen Tränen freien Lauf liess. Ich konnte es einfach nicht fassen. Was genau mache ich jetzt nur? Meinen Eltern kann ich das nie sagen. Die würden ausrasten. Aber am meisten Schiss hatte ich vor Lucas. Da fiel mir ein, wir wollten uns heute eigentlich treffen...ich kann das aber nicht. Wenn ich wirklich gemein wäre, könnte ich ihm ja das Kind anhängen. Aber so ein Arsch bin ich wirklich nicht. Im tiefsten Innern wusste ich, dass ich es sagen muss. Aber wem bloss? Sollte ich wirklich mit meiner Mum darüber reden? Die würde ausrasten das war mir bewusst. Aber ich kann doch sowas nicht für mich behalten... In dem Moment ging die Türe auf und Susi kam rein. "Deine Mum hat mich reingelassen. Ich muss dir uuunbedingt etwas er... Cindy?" ich blicke hoch und sie sah mich, mit verheulten Augen und dem Schwangerschaftstest in der Hand. Ganz langsam kam Susi zu mir und blickte mir verwirrt an. "Ähm...was soll ich sagen...erzähl mal..." "Das geht nicht *sie nicht anschau* "Aber Cindy...ich...ich weiss gerade nicht was ich sagen soll...du sitzt hier aufm Boden und weinst und dazu hast du einen Schwangerschaftstest in den Händen. Nach dem Ergebnis brauche ich ja gar nicht zu fragen..." "hmmm" "weiss Lucas von eurem Glück?" "*traurig lächeln* Nein weiss er nicht" "Warum hast du es ihm nicht gesagt?" "Weil...nun ja...das...das Baby...es ist...ähmmm *susi gespannt anschau* es ist nicht von ihm *an boden schau* "Ok das Baby ist nicht von Lucas...du hast mir nie erzählt, dass es da *langsamer sprechen* noch jemanden gab?" "doch das gab es" "das Baby...es ist doch aber nicht von?" "Tom?" "*nicken*" "Och du heiiilige Scheisse..." "Ooooh ja" "hast du seine Nummer?" "Nein habe ich nicht. Ich habe niiichts von ihm. Keine Ahnung wo er wohnt, wie seine Nummer geht geschweige dann seine Adresse..." "aber er muss es wissen." "wieso denn?" "er wird Vater..." "Hör mal zu Susi. Auch wenn das Tom erfahren würde. Was würde er tun? Meinst du wirklich der würde das Kind zulassen? Sein Kommentar dazu wäre: "Süsse, hier ist Kohle für ne Abtreibung klar?" "nee also sooo krass ist er nicht" "oder er würde mich nie mehr sehen wollen" "sooo ist auch nicht" "doch Susi genau so ist er. Stell dir vor, DAS kommt an die Öffentlichkeit? weisst du was das heissen würde für Tom Kaulitz? Der Untergang" "Hmmm" "Ich habe momentan echt keine Ahnung was ich machen könnte...*Tränen zurückhalt* "Das Kind zu bekommen...kann ich mir ehrlichgesagt nicht vorstellen. Aber genauso wenig, könnte ich diese kleinen Wesen einfach umbringe. Das geht einfach nicht." "du willst es bekommen?" "susi...ich weiss es nicht Ok? Ich muss mir zuerst alles noch mals gut überlegen." "sollte ich besser gehen?" "nein musst du natürlich nicht. Ich...ich muss mich entschuldigen dass ich mich so lange nicht gemeldet hab...es war alles so kompliziert..." "ja das verstehe ich. Aber.." "aber?" "Ich finde tom sollte es wissen. er war schliesslich auch dabei..." "Klar war er das. Aber ich weiss nicht, wie ich es ihm sagen soll. Wo den bitte?" "vielleicht...ne das ist ne bescheuerte Idee" "Was den?" "Vielleicht könnten wir an ein Konzert von ihnen und dann könntest du ein Plakat hochhalten "Tom ich krieg ein Kind von dir" "Sowas halten doch alle rauf." "Ja vielleicht schon. aber wenn er dich sehen würde...er kennt dich noch" "Ich weiss nicht." "wir müssten einfach sicher im vorderen Bereich sein." "Hmmm ich bin durcheinander. Meinst du wirklich das könnte klappen?" "Wer weiss" "und was würde danach passieren? Er würde mich ignorieren. Das Konzert zu Ende spielen und dann sofort weitergehen" "Nein sooo ein Arsch ist er nicht. Hoffe ich zumindest." "würden sie denn bald mal in der Nähe spielen?" "sieht eher schlecht aus. Das nächste Ziel wäre 4 Stunden entfernt..." "Och du meine Güte..." "Aber Cindy wir müssen dahin. Tom muss es erfahren ok?" "Und woher soll ich das Geld nehmen für das Ticket und den Zug?" "Das sehen wir noch. Es kommt alles wieder gut." "Ich hoffe es..."

 

*cindy*

nach einem Monat war es dann soweit. Ich wusste, am nächsten Tag würden wir aufbrechen um ans Konzert zu gehen. Wir mussten schon zwei Tage früher hin. Susi erklärte mir, dass wenn wir im vorderen Bereich sein wollen, müssen wir früh hin...Ich wusste, dass das eine meine einzigen Chancen wäre. Darum machte ich mit. Bei Lucas meldete ich mich fast nie mehr. Er rief zwar die ganze Zeit an, schrieb SMSen und wollte einfach wissen, was los sei...Ich gab ihm nie Antwort. Fühlte mich dementsprechend scheisse. Doch ich konnte ihn nun mal einfach nicht sehen. Das einzige was ich ihm schrieb war, dass ich momentan Zeit brauche. Ich würde es ihm erzählen, wenn ich soweit bin.und das war nach dem Konzert. Wenn Tom mich ignoriert und einfach nicht mehr kennt etc...puuuh dann raste ich bestimmt. Meine Eltern wissen auch nicht, was mit mir los ist. Ich wollte einfach nur noch aufs Konzi. Nach dem Konzert wäre ich allen eine Erklärung schuldig. Aber erst danach...

na dann, gehts mal los

*Cindy*

Alle Fans um mich herum waren super gelaunt. "Aaah geil endlich sehen wir sie wieder. Tom sieht bestimmt so scharf aus" ich freute mich schon auch aufs Konzert. Aber ich ging ja nicht nur, weil ich die Jungs schon lange nicht mehr gesehen hab, sondern um vielleicht mit Tom zu reden...es wird sicher schwierig werden eigentlich unmöglich aber einen Versuch wäre es wert. Langsam wurden es immer mehr Fans. Das Gedränge war unmöglich...:( Eine stiess mir einmal voll in den Bauch. Ich schrie wie am Spiess und als sie dann auch noch so einen idiotischen Kommentarn laufen liess:"Meine Güte bist ja nicht schwanger" da bin ich fast gerastet. Als sie meinen Gesichtsausdruck gesehen hat sagte sie nur:"Ach so...na dann entschuldige" Susi schaute mich die ganze Zeit an. "alles ok?" "bestens..." drinnen in der Halle wurde es noch verreckter. Alle schrien und einige heulten sogar. Mir selber ging es echt nicht grad gut. Die ganze Zeit war mir irgendwie übel. Susi hielt meine Hand und flüsterte mir immer zu:"Es kommt alles wieder gut ok?" Ich nickte nur traurig. "Hmmm"

Endlich, um 19.38 Uhr ging das Licht aus und das Konzert ging los. Die gesamte Halle vibrierte und sang laut mit. Es gab einen Knall und Bill stand auf der Bühne. Wie immer grinste er wie verrückt. Einige fielen sofort in Ohnmacht...Susi und ich waren extra auf die Tom Seite gegangen. Ich hatte es irgendwie geschafft, in die vorderste Reihe zu kommen. Das Plakat hielt ich ganz nah bei mir. Doch ich würde es erst später aufhalten. Jetzt endlich kam Tom. Auch er hatte seinen typischen Tom Blick aufgesetzt. Er zwinkerte einigen zu und zupfte auf seiner Gitarre herum. Das Gedränge hielt man fast nicht mehr aus. Alle kreischten und heulten herum. Ich jedoch stand einfach nur da und blickte Tom an. Durch meinen gesamten Körper schoss ein Blitz. Ich merkte, wie sich meine Augen mit Wasser füllten. Er blickte herum und spielte. Und ich stand da und heulte...tztz. Susi drückte nun meine Hand ganz fest. Sie rief mir zu:"Bleib ganz ruhig" "easy..." das Konzert verging wie immer super schnell. Sie waren nun etwa beim 8ten Lied. Tom rannte herum und kam auch immer wieder zurück. Er blickte nun genau zu uns hinunter. Sein Blick strich durchs Publikum und blieb schliesslich bei mir stehen. Er grinste frech und hob die Augenbrauen. Dann biss er sich auf die Lippen und warf mir ein Kussmund zu. Danach drehte er sich um und begab sich auf die andere Seite. Ich heulte nur noch mehr. Die Mädels neben mir blickten mich eifersüchtig an. Sie stiessen mich sogar. Doch das spürte ich gar nicht richtig. Ich war wie in einer anderen Welt. Die Zeit verstrich und schliesslich war etwa das dritt letzte Lied dran. Tom stand wieder vor uns und spielte. Irgendetwas sagte mir, jetzt oder nie. Ich nahm das Poster hervor und hängte es über die Absperrung. Tom blickte herum und sein Blick blieb schliesslich bei meinem Poster. Er las ganz konzentriert und blickte mich verwirrt an. Seine Hand wurde immer langsamer und schliesslich spielte er nicht mehr. er versuchte sich wieder zu fangen doch es gelang ihm nicht mehr. Verwirrt blickte er zu mir und sagte mit seinem Blick "Im Ernst?" ich nickte langsam und heulte wie ein Wasserfall. Bill bemerkte Toms Zwischenfall und schaute ihn an. Tom drehte sich um zog seine Gitarre aus und verschwand. Bill schaute geschockter drein denn je. Er sagte:"Ähhmmm...ich weiss gerade nicht was abgeht.Er lächelte scheu und blickte nun Georg und Gustav hilfesuchend an. "Nun ja...Ich...ich geh mal kurz" Und nun war auch er verschwunden. Susi kniff mich und schaute sie traurig an. Die ganze Halle begann zu reden. Georg und Gustav wussten wohl nicht, was sie machen sollten.

 

*Tom*

Ich setzte mich hinter der Bühne auf einen Tisch und vergrub mein Gesicht in meinen Händen. Sofort kamen David Jost, Peter Hoffman zu mir und fragten mich natürlich, was ich gerade machen würde? Falls es mir noch nicht aufgefallen wäre, draussen spielen gerade Tokio Hotel...ich wollte einfach alleine sein und sagte:"könnt ihr mich bitte kurz lassen?!" Irritiert blickten sie mich an. Nun kam Bill. "Tom??? Was zum Teufel...?" David und Peter gingen und nun waren nur noch Bill und ich da. "Ich kann nicht mehr spielen" "Wie bitte?" "Es ist etwas passiert" "Kann das nicht bis nach dem Konzert warten?" "Nein" Bill war sprachlos. Zum ersten Mal wahrscheinlich in seinem Leben. "Hallo??? Tom??? wir spielen ein Konzert" "Ich weiss. Aber ich kann momentan nun mal nicht mehr spielen." "Ok dann sag warum" "cindy" "Cindy?" "Ja Cindy" "wer ist das?" "ein mädel mit der ich geschlafen hab." "und?" "sie ist schwanger" Bills Augen vergrösserten sich enrom. "Wiiie??" "Jap" "und woher?" "Juuuungs! Was macht ihr???Die Fans werden langsam echt unruhig!" "wir kommen gleich wieder" "Hör zu. Wir besprechen das alles nach dem Konzert ok?" "ich kann aber nicht mehr spielen." "Noch drei Songs komm schon.." "Bill..." "ich weiss etwas Saaaki" Saki kam und Bill erklärte ihm, dass er doch bitte das Mädchen rausholen solle und hinter die Bühne bringen solle. Bill und ich gingen wieder nach draussen. Die Fans sahen uns irritiert an. Bill sagte: "Entschuldigt, aber Tom musste sich übergeben" Ich grinste unschuldig. Auf jeden Fall nahm ich meine Gitarre wieder und spielte wieder. Cindy stand unten und schüttelte nur den Kopf. Es sah aus, als wäre sie halb ohnmächtig. Nun sah ich, wie Saki kam und mich mit seinem Blick fragte "die?" Ich nickte und tat wie nichts wäre. Saki holte sie raus und trug sie weg. Ihr Poster fiel runter und Saki hob es schnell hoch. Wir spielten das Konzert zu Ende und gingen dann. Natürlich wollten Gustav und Georg auch erfahren, was ich hatte. "Gleich ok? Ich muss mich zuerst setzten" "Tom?" es war Saki "sie ist in deiner Garderobe" "Danke Saki" Ich stand auf und lief zu meiner Garderobe. Was sollte ich bloss sagen? Ich war sehr verwirrt. Meine Hand war auf dem Türschloss. Ich atmete ein letztes Mal tief durch und öffnete dann schliesslich die Türe. Cindy jedoch sass nicht auf einem Stuhl oder so. Sondern sie lag aufm Boden. "Oh Gott cindy!!!" Ich rannte zu ihr und hob sie auf. Doch sie rührte sich nicht mehr. "Saaaaki!!!"

*Cindy*

"Kannst du mich hören?" Ich öffnete meine Augen und sah Saki vor mir. "Gott sei Dank. Wie fühlst du dich?" "Nicht gut" "Ist dir schlecht?" "Ja" "Sollen wir dich ins Krankenhaus bringen?" "Nein nein das schon nicht. Ich denke mir gehts gleich wieder besser" "Ich hole dir ein Aspirin" Saki stand auf und lief aus dem Raum. Ich erhob mich ganz langsam und bemerkte erst jetzt, dass ich ja gar nicht alleine im Raum war. Mir kam es vor, als würde mein Herz stehen bleiben. Vor mir auf einem Stuhl sass Tom und blickte zum Boden. "Hai" "hey" Sein hey klang überhaupt nicht Tom-mässig. Ich bemerkte, wie mein Herz gegen meinen Brustkorb pochte. Meine Kopf und Bauchschmerzen vergass ich kurze Zeit. "Tom,es...es tut mir Leid. Ich wollte das alles nicht." Er sagte nichts. "Nun kommt es mir richtig dumm vor, was ich gemacht habe. Ich denke am besten ist es, wenn ich gehe." Ich erhob mich nun ganz und lief langsam Richtung Türe. Meine Kopfschmerzen wurden nun übelst schlimm. Ich wollte einfach nur noch weg. Ich erreichte gearde die Türe, da sprang Tom auf. "nein" "Was nein?" "geh nicht" "Ich muss los Tom. Ich bringe euch besser gesagt dir nur Ärger." "Nein das tust du nicht." Nun stand er mir genau gegenüber. Ich blickte in seine nussbraunen Augen . Bei seinem Anblick hätte ich dahinschmelzen können. "ich weiss einfach nicht, was ich machen soll" Nun rannen mir wieder Tränen über die Wangen. "Alles ist so scheiss kompliziert! Wieso muss genau ICH schwanger sein? Wieso???" Tom lächelte kurz "Ich treff halt immer" "Aso echt..." "Nein tschuldige. Ich weiss meine Sprüche sind jetzt nicht angebracht." "Nein wirklich nicht" "Ich war vorhin echt geschockt. Ich meine, solche Plakate halten viele hoch. Aber als ich dann dich sah, da..da war ich echt *nach wort such* überrascht." "Überrascht?" "Ja ich dachte du machst sicher keine Scherze mit sowas." "Ne..." "Nun ja. Es ist jetzt ne blöde Frage aber bist du dir 100% sicher dass wirklich ich der Vater bin?" "Ja...ich hatte mit keinem andern Sex" "Du musst jetzt nicht wütend werden aber wäre es ok, wenn wir trotzdem einen Vaterschaftstest machen könnten? Ich glaube dir schon aber ich meine, wir kennen uns ja sozusagen nicht..." "Stimmt. Kann man das den jetzt schon?" "Hmm ich denke schon." "Und was machen wir dann?" "Wie meinst du das?" "Ich...ich weiss einfach nicht ob ich es abtreiben soll oder nicht. Ich bin noch so jung und ich kann mich doch noch nicht um ein Kind kümmern." "Ja das schon" "aber anderseits, kann ich es mir auch nicht vorstellen das Kind abzutreiben. *Stille* Ich...ich bin so durcheinander." Tom stand da und sagte nichts. "Du kennst ja bestimmt meine Meinung dazu. Oder anderst gesagt du kannst es dir bestimmt vorstellen..." "Ja...Abtreibung" *nicken* "aber ich weiss nicht." "Ich würde dir das Geld schon geben." "Darum gehts doch nicht. In mir wächst ein Kind!" "Ja ich weiss" "ich kann das doch nicht einfach umbringen." "Es lebt ja noch nicht." "doch" "Ja ich meine es nicht so. ich meine es ist ja noch kein Mensch. Cindy, bitte du musst mich auch verstehen. Wenn du das Kind bekommen würdest, ich wäre nie da. Unsere Band ist sehr erfolgreich. wenns gut kommt wäre ich im Jahr eine Woche bei euch. Ich kann mich nicht um das Kind kümmern. Man würde es mir wahrscheinlich nicht zutrauen aber ich bin nun mal der Meinung, entweder mache ich es recht oder ich lasse es bleiben. Das Kind hätte doch keine Zukunft. Immer ohne Vater..." *stille* in dem Moment ging die türe auf und Saki kam zurück. "Ähmm Cindy?" "Ja?" "Hier wäre das Aspirin." "Oh vielen Dank" "Simone denkt, es wäre besser du würdest dich hinlegen" Tom schaute entsetzt "Mama ist hier?" "Ja gerade gekommen. Bill erklärt ihr gerade jedes Detail" "Ou..." "Hmmm" Tom blickte mich nochmals an und sagte dann: "Hör zu ich muss kurz weg." und weg war er. Saki zeigte mir nun ein Zimmer, indem ich mich hinlegen konnte. Obwohl ich ja eigentlich gewusst habe, dass Tom soo reagieren würde, war ich irgendwie enttäuscht. Was habe ich erwartet? Das er mit offenen Armen sagt:"Ja klar bekommen wir das Kind." Tom ist und bleibt wie er nun mal ist. Ich weiss nicht wie lange ich so dalag. Mein Mund fühlte sich ganz salzig an wegen den vielen Tränen. Auf einmal ging die Türe auf und eine Frau kam rein. Sie war etwa 40 und hatte langes rotes Haar. "Cindy richtig?" "äähm ja?" Die Frau lächelte kurz und schloss dann hinter sich die Türe. Sie kam auf mich zu und streckte mir ihre Hand entgegen. "Hai Cindy ich bin Simone. Tom und Bills Mum..."

 

total geschockt setzte ich mich auf und wischte meine Tränen weg. "Entschuldigen sie" "wie meinst du das jetzt?" "das ganze. Mir ist es inzwischen richtig peinlich..." "Das muss dir doch nicht peinlich sein." "Die ganze Aktion" "Ja Bill hat mir alles erzählt. Ich fand das ganze eine gute Idee mit dem Plakat. Tom sei richtig bleich geworden" "ja das stimmt" *Stille* "Dürfte ich sie was fragen?" "Du kannst mich Simone nennen. und ja natürlich frag nur" "Haben sie ääh ich meine hast du schon mit Tom gesprochen?" "Ja habe ich. Gerade vorhin" "Ah ok" "Ja Tom ist natürlich überhaupt nicht begeistert. Du kennst ja meinen Sohn..." "Ja schon" "Ich weiss wie du dich fühlst" *fragend anschau* "Ich war auch ziemlich früh mit Bill und Tom schwanger. Am Anfang war das ein riesen Schock für mich. Mein damaliger Freund war ähnlich wie Tom. Er war der Meinung, dass wir das Kind abtreiben müssen. Wir würden uns unser Leben verbauen. doch ich wusste nicht recht. Schliesslich habe ich mich entschieden das in meinem Fall die Jungs zu bekommen. Heutzutage bin ich sehr froh über meine Entscheidung. Ich meine sieh mal, ich habe Weltstars geboren. Was wäre eine Welt ohne Bill und Tom Kaulitz *lächel* über meine Lippen huschte ein lächeln. "Da haben sie allerdings recht. entschuldigung ich sollte mir das Sie abgewöhnen xD *wieder ernst werd* aber Tom ist ja total gegen das Kind." "Ich weiss schon. Aber mein Sohn ist ein bisschen so, harte Schale weicher Kern. Ich denke er ist momentan einfach überfordert. Er spricht zwar immer matchomässig doch er ist nicht so." "hmm kann gut sein" "Ich will dich da auf keinem Fall überreden oder so. Aber ich wollte dir einfach sagen, dass ich auf jeden Fall bereit wäre, dir zu helfen." *grosse Augen mach* "wow dankeschön" "Saki hat mir auch gesagt, dass du Kopf und Bauchschmerzen hättest?!" "Ja habe ich" "Da hilft nur eines, leg dich hin und trink ein Tee" "vielen Dank:D" "Überlege es dir gut ok?" "ja werde ich machen. Aber ich denke ich mache mich bald auf den Heimweg" "Unsinn, du bleibst sicher noch bis morgen." "wirklich?" "ja klar. Meine Söhne sind im Hilton Hotel. Gibt sicher noch Zimmer ;)" "Vielen Dank." "nichts zu danken. ach ja bevor ichs vergesse, Bill möchte noch mit dir reden" Wenn man doch vom Teufel spricht. Die Türe ging erneut auf und Bill kam rein. "Haai" Simone stand auf und verliess das Zimmer. Bill kam näher und blickte mich misstrauisch an. "Cindy?" "Ja die bin ich" "Ich muss sofort mit dir reden *panisch kling*" "Ok?"

*Cindy*

Bill schloss die Türe hinter sich und trat hinein. "Also *nervös kling* zuerst, haai ich bin Bill *hand zustreck* "Hiii"

Er setzte sich hin und blickte mich erwartungsvoll an. "Ok ich fange mal an. Ich weiss zwar echt nicht, wie ich das sagen soll. Als erstes, Kompliment für die hammer Idee mit dem Plakat. *scheu lächel* Ich blickte ihn irritiert an. "Du willst natürlich wissen, warum ich so dringend mit dir reden wollte." "Ja?" "Nun ja das ist eben so. Tom kam vorhin zu mir und hat mir alles genau erzählt. Auf einer Seite finde ich es mal gut, dass es soweit gekommen ist. Er war ja schliesslich immer der, der gevögelt hat wie weiss ich wer. Eines Tages muuusste es einfach so kommen..." *geschockt anschau* "Ich will dich jetzt wirklich nicht beleidigen ok?" "Ja ist schon ok. Kannst du gerne machen aber ich verstehe immer noch nicht, was du mir genau sagen willst..." "jaa stimmt" "also wenn du möchtest das ich abtreibe..." "Um Gooottes Willen neiiin." "Ja wer weiss es gibt ja immer verschiedene Meinungen." "Ja schon aber da kennst du mich schlecht. Ich bin der Meinung,  wer Sex haben kann, kann sich auch um ein Baby kümmern. *pause* aber Tom...der kann das nicht." "wie meinst u das?" "Er ist...Tom" "ah ok?!" "Das ist genau die Sache, über die ich mit dir reden möchte. Tom ist und bleibt ein Arsch. Er ändert sich nicht." "Ja ich habe es schon von einigen gehört, dass er nicht sooo der liebe Vater sein würde." "aber ja natürlich verstehe ich deine Situation auch. Du bist schwanger..." "Leider" "was leider? Ein Baby zu bekommen ist doch so was von süss *schwärm* "Aber nicht in diesem Alter." "Bei manchen ist es früher bei einige später..." "Ja aber Bill..." "Ja ich sehe dein Problem. und da wäre eben meine Lösung" *Gespannt anschau* "Du kannst dir vorstellen, dass das gefundenes Fressern für die Paparazzis sein wird...und ich weiss einfach, dass Tom das nicht kann..." "Ja?" Uuuund darum dachte ich, wie wäre es, wenn wir einfach sagen würden *an den Boden schau* dass es unser Baby wird...

 

*Cindy*

Ich musste einige Male tief Luft holen. Meine Stimme versagte das spürte ich. "Wie????" "Ich weiss es ist total bescheuert aber ich denke so wäre es am besten." "Ich bin wirklich gerade*luft hol" sprachlos" "Ja das kann ich mir denken." "Dankeschön wirklich, ich finde es super nett von dir, dass du das auf dich nehmen würdest. Aber es geht nicht." "Wieso?" "Das Baby ist nicht von dir" "Ja sondern von meinem Bruder der sich nicht um ein Baby kümmern kann" "Und du  meinst du kannst das?" Bill und ich drehten uns irritiert um. Tom stand bei der Türe und schaute uns wütend an. Bill fand als erster die Stimme wieder. "Wie lange stehst du schon hier?" "Genug lange... ich habe echt genug gehört. Was für ein schlechter Mensch ich doch bin. Ich vögle alle Mädels durch und ich kann mich nicht um ein Baby kümmern ne?" "Ist doch so" "Aha??" "Ja. Das einzige was du an Mädels siehst ist, ihre Möpse und weiss was ich." "Bruderherz, ich bin älter als du." "Ja wie es jetzt um diese 10 Minuten darauf an käme." "Ich kann mich sehr wohl um ein Kind kümmern." "Das sind leere Worte." "du willst doch einfach ein Baby." "Bestimmt nicht" "Du hast nämlich ein Problem. Seit wir erfolgreich sind, hattest du niiie eine Freundin oder sonst Sex." Ah woher willst das du wissen?" "Ich weiss es einfach" "phhh" "Stimmt doch oder?" "*rot werd* na und???" "wusst ichs doch. Und ich glaube ich weiss auch wieso..." "ach ja???" "Ich wollte es zwar nie glauben aber vielleicht Bill..." "was???" "vielleicht" "SAG ES!!!" "bist du einfach zu scheu..." "Das wolltest du nicht sagen!!!" Bill war inzwischen aufgestanden. Tom lief im Zimmer umher. "Ja es würde sogar passen." Bill starrte ihn wütend an. "Was würde passen?" "Bill, ich denke ich weiss jetzt warum du das Baby willst." Bill schaute ihm mit Hochgezogenen Augenbrauen an. "Ich wage es fast nicht zu sagen und ich hoffe eigentlich auch nicht, dass es stimmt. Aber es muss fast. Wir hatten soooo geile Weiber aber du hast nur immer brav gelächelt und bist an ihnen vorbei gegangen. In all den Jahren" "Na und..." "Die Fans und auch in der Presse wird sehr häufig über dieses Thema gesprochen..." "Was denn???!!!!" Tom holte nochals Luft und sagte dann: "Du bist in Wirklichkeit schwul und denkst, wenn deine Freundin ein Baby von dir bekäme, könntest du das alles vertuschen!!!" Tom schaute langsam zu Bill auf. Diesem liefen unterdessen die Tränen runter wie nichts. "Du bist soooo ein Arsch!!!" mit diesen Worten verliess er das Zimmer. Toms Kommentar: "ich wusste es doch..."



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Coole kostenlose Flash Gästebücher für die Homepage - 1a-Flashgaestebuch.de

kaulitzff