Turnierhundesport

 

 

Turnierhundesport wird in zwei Kategorien eingeteilt:

 

-          Leichtathletik mit Hund (Vierkampf 1-3, Geländelauf und CSC)

 

-          Breitensport  (Hindernislauf, Shorty, Dreikampf, KO-Cup).

 

Voraussetzungen um an Turnieren starten zu dürfen:

-          Hund ist tätowiert oder gechipt

 

-         Hund ist mindestens 15 Monate

 

-         Eigentümer und Hundeführer gehören einem VDH-Mitgliedsverband an

 

-         Leistungskarte

 

Um in der Kategorie „Leichtathletik mit Hund“ zu starten benötigt man zusätzlich den Nachweis, dass der Hund erfolgreich eine Begleithundeprüfung bestanden hat und der Hundeführer den Nachweis über die bestandene Sachkundeprüfung.

 

Üblicherweise werden die Prüfungen in folgende Altersklassen unterteilt:

-          Jüngstenklasse (bis zu dem Kalenderjahr in dem das 14. Lebensjahr vollendet wird)

-          Jugendklasse (ab dem Kalenderjahr, in dem das 15. Lebensjahr vollendet wird)

-          Aktivenklasse (ab dem Kalenderjahr, in dem das 19.Lebensjahr vollendet wird)

-          Altersklasse A (ab dem Kalenderjahr, in dem das 35. Lebensjahr vollendet wird)

-          Altersklasse B (ab dem Kalenderjahr, in dem das 50. Lebensjahr vollendet wird)

-          Seniorenklasse (ab dem Kalenderjahr, in dem das 61. Lebensjahr vollendet wird)

 

Vierkampf 1-3 (VK)

Wie der Name schon sagt besteht der VK aus 4 Disziplinen:

 

-        Gehorsam

 

  Hund und Hundeführer haben gemeinsam verschiedene Gehorsamsübungen vorzuführen. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich von VK1 bis  VK3  

 

      -        Hürdenlauf

              Hürdenlauf müssen Hund und Hundeführer  Hürdensprünge (inkl. einer Wendestange) absolvieren. Als Fehler werden das Abwerfen einer Stange und das Auslassen eines 

              Sprunges. Des Weiteren müssen sich Hund und Hundeführer bei dem Sprung auf gleicher Höhe befinden.

 

-        Slalom

              Hund und Hundeführer laufen im Zick-Zack-Kurz durch Tore.

-        Hindernislauf

              Der Hindernislauf besteht aus einer 75 m langen Bahn mit 8 verschiedenen Hindernissen.

 

Für den Aufstieg in VK2 bzw. VK3 müssen bestimmte Qualifikationen vorliegen.

 

Geländelauf (GL)

Der Geländelauf wird auf verschiedenen Distanzen angeboten: 1000 m, 2000 m und 5000 m.

Der Hund ist an Halsband und Leine oder mit speziellem Laufgeschirr mit Bauchgurt zu führen.

 

Combination-Speed-Cup (CSC)

Der CSC wird in einem 3-er Team (3 Hundeführer mit ihren Hunden) absolviert. Er besteht aus 3 verschiedenen Sektionen.

 

Hindernislauf

Der Hindernislauf besteht aus einer 75 m langen Bahn mit 8 verschiedenen Geräten

 

Shorty

Der Shorty ist ein Wettkampf in Zweierteams.  Er besteht aus zwei verschiedenen Bahnen mit verschiedenen Hindernissen.

 

Dreikampf

Der Dreikampf besteht analog zu VK1 aus den Disziplinen Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernislauf.

 

KO-Cup

Der KO-Cup besteht aus zwei identischen Parcouren. Zwei Teams laufen zeitgleich. Ziel ist es den Parcours schnell und fehlerfrei zu bewältigen.

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht