geliangel

 
Home
rePage
Impressum
Kontakt
Disdaimer
Gästebuch
Gästebuch auch für Bilder
Shoutbox
Banner
Awards
Arward 2011
Special Award
Freundschaft
Geschenke 2009
Geschenke
Schutzengel
Web-Karneval
Valentinstag
Sterne
Pagewächter
Danke für geliangel
Zertifikate
Oster Geschenke
Muttertag
May Party
Pfingsten
Sommergüße
Geschenke von Ute
Für Euch
Videos
Meine Porzellanpuppe
Puppen
unsere Papageien
Flamenco Spanien
Engel
Engel Bilder
Gedichte, Reime und
Gedichte
Calpe
DieSpartaGamers
Freddy Quinn
Sternzeichen Wasserm
Gothic Bilder
Blumen
Westerwälder Keramik
Kinderlieder
Patrick Swayze
Oldies Autos
Weihnachtsgeschenke

 
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*









Image and video hosting by TinyPic


Schutzengel



Es ist dunkel und kalt,
der Morgen graut bald.
Ich schaue zum Horizont empor,
und sehe, es kommt was schönes hervor.







Ein Regenbogen bunt und fein,
darauf sitzt ein süßes Engelein.
Es lächelt herüber und sagt zu mir,
von nun an wache ich stet`s bei dir.





Ich glaub es kaum, dass wäre fein,
aber sollte das nicht immer so sein?
Doch, doch sagte er, dies war auch so,
nur du wurdest vor Blindheit des Lebens nicht froh.




Du konntest mich vor Taubheit nicht sehen,
und schimpftest nur immer, mich soll es nicht geben.

Nun bleib ich an deiner Seite ganz nah
und hoffe du siehst mich, denn es ist wahr.




 
Bitte weise mich nicht mehr zurück,
denn sonst findest du niemals dein Glück.
Nimm meine Hand und verlasse dich darauf,
ich helfe dir immer wieder auf.

















 

Engel sind Boten von Gott gesandt

in unser dunkles Erden land,

sie führen uns auf rechtem Wege,

geleiten uns auf schmalem Stege,

sie nehmen uns liebend an der Hand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

Engel sind Diener unseres Herrn,

begegnen uns immer, bald nah, bald fern.

Sie nehmen uns in ihre Mitte,

bewahren unsere bangen Schritte,

sie reichen uns liebevoll die Hand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

Engel sind Helfer - man sieht sie kaum,

manchmal bewegen sie unseren Traum,

geben uns Weisung von Gottes Thron,

senden uns Worte von seinem Sohn,

und mancher dabei viel Trost empfand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

Engel sind Kämpfer uns zur Seite.

Stehen uns bei im Glaubensstreite.

Wird unser Herz einmal kleinmütig sein,

schauen sie milde zu uns herein,

geben uns Kraft mit starker Hand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

 

 






Laßt uns jeden neuen Morgen

früh mit Licht und Glück befüllen,

atmen, leben, Freude spür`n.

*

Laßt uns von Freunden - die im Stillen

zu gutem Denken, Handeln führ`n.

*

Laßt uns jeden neuen Abend

ins Reich der Träume sanft entschweben

danken, glauben und vertrau`n.

*

Laßt uns in Gottes Liebe leben

mit seinen Engeln heimwärts schau`n.







 Engel sind...

Engel sind Menschen, die das Licht durchlassen. Wo sie sind,wird es hell und klar.Engel sind Menschen voller Leben, die zum Leben bringen, was tot ist. Engel sind Menschen, die ein Stück Freude aus dem Paradies mitbringen. Glaube mir,Engel sind Menschen aus Fleisch und Blut, die auf unsichtbare Weise das Leben im Lot halten.Tief in ihnen fühlst du etwas von dem Geheimnis einer unergründlichen Güte, die durch alles hindurch zu den Menschen will.In ihnen wird eine Liebe fühlbar, die dich umarmen möchte.Du hast ein Problem. Du kommst nicht klar.Und wie durch eine unsichtbare Antenne bekommt irgend jemand eine Eingebung, eine Art Befehl, sich an dich heranzumachen und dir zu helfen dir den rettenden Tipp zu geben oder ein verstehendes, tröstliches Wort.

"Du bist ein Engel", sagst du dann.Du sagst es zu einem Mann, einer Frau, einem Jungen, einem Mädchen. Geschlecht und Alter spielen keine Rolle. Es kommt etwas Gutes, etwas Herrliches zu dir. Das Leben wird hell, und alle Qual ist weg.

Aber Engel kommen nicht auf Bestellung. Manchmal kommen sie ganz unerwartet.Manchmal sind sie da und man merkt es kaum;sie zeigen dir den Weg und verschwinden wieder. Ich habe schon viele Engel getroffen. Manchmal hielten sie mitten auf der Straße an,kamen aus einer Menschenmenge heraus, reichten die Hand, lösten ein Problem und dann verschwanden sie wieder im Gewühl der Straße.Mitten in der Menschenmenge, namenlos, ohne auf Dank zu warten. Es gibt noch Engel in der Welt. Aber es sind zu wenige, darum herrscht noch so viel Dunkel und Elend. Gott sucht nach den Engeln unter den Menschen heute.Aber so viele Menschen sehen ihn nicht mehr. Ihre Antenne ist beschädigt oder zerbrochen. Sie empfangen nichts mehr und geben nichts mehr weiter.

Komm, du bist ein Engel! In deiner Umgebung sind genug Menschen, für die du ein Engel sein kannst!



                          



                            



                               

 

Auf einer grünen Wiese

im hellen Sonnenschein,

blühen leuchtend bunte Blumen

laden zum Träumen ein.

Ein blaues, kleines Glöckchen

ertönt im warmen Wind,

erzählt von lieben Elfen

die in den Blüten sind.

Um mich ein leises Wispern

Raunen erfüllt die Luft,

betörend meine Sinne

steigt hoch der Blütenduft.

Auf weißen Sternblumen

wiegt sich ein Elfenkind,

und goldene Sonnenstrahlen

umtanzen es geschwind.

Ganz stille bleibe ich stehen,

geneigt mein kleines Haupt,

als süße Stimmen singen

was mir den Atem raubt.







 

          

.

Du glaubst nicht, an des Engel`s Dienst auf Erden?
Ja, der Unglaube und das grobe Weltgetriebe
macht den Menschen blind und taub.
Sein Herz, ist voller Zweifel, er sieht nicht,
die Liebe Gottes.
Doch sei getrost und vertraue Gott.
Seine Himmelsboten umgeben uns,
wohin wir auch gehen, wir sind nie allein,
wenn, auch manchmal alles dunkel scheint,
und der Schmerz in dir brennt,
die Schutzengel helfen mit göttlicher Liebe.
Vertraue nur der Himmelsmacht,
die lichten Wesen sind Gottes Diener,
sie begleiten dich durchs Erden Tal,
bis hin, ins Himmlische Gefilde.
Werde stille, horche, sie sprechen leise,
die sanfte Stimme kommt aus dem Herz.


.
                                                          



                                                    


                      



                                                     

Blauer Himmel Sonnenschein,
so läßt`s sich zufrieden sein.
Ein sanfter Wind streicht `über`s Land,
mit den Augen und Ohren kann man es erfassen,
und so läßt sich die Seele baumeln lassen.
Vertraue deinem Engel,
er wird dir immer zur Seite stehen,
Auch in schlechten Tagen nicht von dir gehen.


.
 


                                         
                                       
                                                


                       

                                             
 
Dein Schutzengel,er wird für dich bestimmt
genau in dem Moment,wenn du geboren wirst.
Er wird immer bei dir sein,auf all deinen Wegen,
ob du hast Freude oder auch Kummer und Leid.
Er ist unsichtbar,doch wenn du siehst genau hin,
dann kannst auch du ihn fühlen und ihn sehen.
Er wird dich lenken und führen durch dein Leben,
bei Tag und Nacht. An seiner Hand wirst du gehen
 auch auf deinem letzten Weg, hinauf zum Himmelstor.
Er wird dich dann auch lehren,für ein neues Erdenkind,
ein guter Schutzengel zu sein.

.

Engelsflügel

still fühlst Du die warmen Strahlen
in der dunklen kalten Nacht,
und das Eis um Dein Herz
taut auf mit aller Macht.

Rinnt als Tränen aus den Augen
bildet schweigend einen See
grosser Schreck in Deinem Inneren
als Du tief im Wasser stehst.

Deine Mauern wie ein Panzer
hatten sich einst aufgebaut,
doch nun ist das Eis der Trauer
stumm und leise abgebaut.

Engelsflügel streifen zärtlich
voller Liebe Dein Gesicht
und Du hörst aus der Ferne
wie ein Engel zu Dir spricht.

Verliere nie den Glauben
hab immer Zuversicht
die Hoffnung wird Dich tragen
hinauf ins Sternenlicht...

                                  







                                                   
Engel
bauen Brücken der Hoffnung
in den Farben des Regenbogens,
  lassen  Rosen der Liebe
in unseren Herzen erblühen
und leuchten wie Sterne
am nächtlichen Himmel,
um uns Menschen
den Weg zu weisen!
*
An Engel glauben...
heißt, sich sicher aufgehoben fühlen
in einem Universum,
als einzigartiges Mosaiksteinchen
im ewigen Kreislauf des Lebens!
*
Dir begegnet kein Unheil,
denn ER befiehlt seinen
ENGELN, dich zu behüten
auf all deinen Wegen!


 


                                                           

Höre auf die Musik der Elfen, laß Dich von ihr berauschen.
Mach Deine Augen zu und fange an, der Melodie zu lauschen.
Empfinde den Klang der Gitarren, die durch die Nacht schallen.
Laß Dich bezaubern, von Panflöten spielen die leise erhallen.

Komm sei ein Kind, laß Dich in die Märchenwelt reinziehen.
Nicht einmal das Mondlicht, kann sich der Macht entziehen.
Lauf über Wiesen und entdecke, den ersten Frühlings Klee.
Laß Dich leiten, durch Gefühle und setz Dich an den Elfensee.


Spür wie der Geist der Windes, Dir Dein Gesicht lein streichelt.
Hör doch wie der Elfen Chor, Deinen Ohren lieb schmeichelt.
Suche nicht nach Glück, denn da Suchen kostet Deine Kraft.
Reiß die Mauern um Dich rum ein, bis ein riesen Krater klafft.

Hab keine Angst, vor dem was in der Realität dann passiert.
Angsthasen haben sich noch nie, auf dieser Welt rentiert.
Sei mutig wie ein wilder Löwe und folge, dem Herzen laut.
Träume sind realisierbar, wenn der Träumer sich dann traut.

Sieh doch, Du bist die schönste Rose, in seinem Blumenmeer.

Die Götter wissen es schön lange, er gibt Dich nicht mehr her.
Glaub mir Du Menschlein, Du bist zu sehr großem geboren.
Die Venus hat Dich schon lange, zu ihrem Opfer auserkoren.

Sei nicht traurig, es geht immer weiter, Du wirst den Weg finden.
Dann wird sich Dein Traumland, mit der Realität verbinden.
Denk stets daran, solange es den Mond und die Sterne gibt,
ist auch jemand ganz nah bei Dir, der alle Träumenden liebt.












Siehst du Blumen am Wegrand stehen,

niemals achtlos daran vorübergehen.

Hör doch wie ein leises Raunen

Dich versetzt in stummes Staunen.

Darum Bitte ich zu verweilen

und nur einmal nicht zu eilen.

In den Blumen werden sie hocken

Dich mit ihren Späßen locken.

Siehst du sie dann darfst du fragen

ob sie vielleicht ihren Namen sagen.

Denn es ist den Elfen eigen

Dir etwas schönes zu zeigen.

Darum gebe auch du fein acht

wenn du sie siehst in dunkler Nacht.

Bedenke stets sie nicht zu rauben

denn es ist kein Aberglauben.













Der Rosen elf

Inmitten eines Gartens wuchs ein Rosenstrauch,

der war ganz voller Rosen,

und in einer davon, der schönsten von allen,

wohnte ein Elf, er war so winzig klein,

dass kein menschliches Auge ihn sehen konnte,

hinter jedem Blatt in der Rose,

hatte er so wohlgestalt und hübsch,

wie ein Kind nur sein konnte,

und hatte Flügel an den Schultern,

hinab bis zu den Füßen.

Oh, es war ein Duft in seinen Zimmern,

und wie hell und schön waren die Wände!

Sie waren ja die feinen hell rosa Rosenblätter.











    

Niemand kann dir Antwort geben,

wo die Elfen sind,

schaue in dein Herz und fühle

einfach wie ein Kind.

Diese zarten, schönen Wesen,

einfach Engelsgleich,

kannst du finden nur in dir,

da haben sie ihr Reich!

Alles was du fühlen kannst,

brauchst du nicht zu sehen,

deine Seele malt das Bild,

mußt es nicht verstehen.

Elfen tanzen federleicht

 für dich den Blüten Reigen

und nur dem, der Kind geblieben,

werden sie sich zeigen!











Um Mitternacht, erst schlafen,

dann scheint uns der Mond,

dann leuchtet uns der Stern.

*

Um Mitternacht,

wenn die Menschen erst schlafen

auf den Wiesen an den Erlen,

wir suchen unsern Raum

und Wandeln und singen

und tanzen einen Traum.







Langsam versinkt die Sonne in der Ferne

am Himmel blinken schon die ersten Sterne,

hell schimmert der Fluß wie ein silbernes Band

Ruhe und Frieden überziehen das Land.

Voll und rund beleuchtet der Mond die Erde

auf das es endlich wieder Nacht werde.

Doch mitten im Wald auf einer Lichtung fein

tanzt eine Elfe sie ist noch so klein.

Als Mensch gestorben zur Elfe geboren

wer sie erblickt ist für alle Zeit verloren.

Glockenrein und silberhell erschallt ihr Lachen

sie schwebt über die Wiese macht wundersame Sachen.

Fasziniert bleiben die Tiere am Rande stehen

jeder will die kleine Elfe tanzen sehen.

Silbern erstrahlt ihr langes blondes Haar

blau schimmern die Augen so hell und klar.

Noch nie hat ein Mensch so etwas schönes gesehen

würde er dieses wohl richtig verstehen?

Ein einsamer Wanderer durchstreift den Wald

erreicht die wundersame Lichtung alsbald.

Gebannt und staunend schaut er zu ihr hin

im selben Moment schmilzt sein Herz und der Sinn.

Verloren ist er nun für alle Zeit

macht sich auf ein Leben mit der Elfe bereit.












 

Auf einer grünen Wiese

im hellen Sonnenschein,

blühen leuchtend bunte Blumen

laden zum Träumen ein.

Ein blaues, kleines Glöckchen

ertönt im warmen Wind,

erzählt von lieben Elfen

die in den Blüten sind.

Um mich ein leises Wispern

Raunen erfüllt die Luft,

betörend meine Sinne

steigt hoch der Blütenduft.

Auf weißen Sternblumen

wiegt sich ein Elfenkind,

und goldene Sonnenstrahlen

umtanzen es geschwind.

Ganz stille bleibe ich stehen,

geneigt mein kleines Haupt,

als süße Stimmen singen

was mir den Atem raubt.



       




                             




Wenn ich von deinem Anschauen tief gestillt,

mich stumm an deinem Heil`gen Wert vergnüge,

dann hör`ich recht die leisen Atemzüge

des Engels, welcher sich in dir verhüllt.

Und ein erstaunt, ein fragend Lächeln quillt

auf meinem Mund, ob mich kein Traum betrüge,

daß nun in dir, zu ewiger Genüge,

mein kühnster Wunsch, mein einziger sich erfüllt?

Von Tiefe dann zu Tiefen stürzt mein Sinn,

ich höre aus der Gottheit nächt´ger Ferne,

die Quellen des Geschicks melodisch rauschen.

Betäubt kehr`ìch den Blick nach oben hin,

zum Himmel auf - da lächeln alle Sterne;

ich knie, ihrem Licht Gesang zu lauschen.





                                     
 

                                                     



Manchmal brauchst du einen Engel,
der dich schützt und dich führt.
Gott schickt manchmal einen Engel,
wenn er deine Sorgen spürt.

Hast du Kummer tief im Herzen,
tut dir wahrer Zuspruch gut.
Denn mit großen Seelen schmerzen
fehlt dir jeder Lebensmut.

Wähnst du dich total am Ende
und denkst, du hätt`st dich verirrt,
bringt ein stiller Schub die Wende,
dass dein Herz nicht mehr erfriert.

Hab Vertrauen in die Kräfte,
die Gott selbst als Lotsen schickt.
Ihre heilsamen Geschäfte
  haben dich sehr schnell erquickt.

Gott ist stets an deiner Seite,
auch wenn du ihn gar nicht siehst,
mit behutsamem Geleite,
damit neue Hoffnung sprießt.

Manchmal brauchst du einen Engel,
der dich schützt und dich führt.
Gott schickt manchmal einen Engel,
wenn er deine Sorgen spürt.






                                                                                


                                                                               
                                                                              

Engel im Himmel - Engel auf Erden
Zweifel begraben - Glauben bestärken
Kräfte erkennen - hinter den Dingen
nach dem Schönen laßt uns sinnen!
*
Hinter allem Sein -
 ein Engel steckt.
Lassen wir uns darauf ein,
wird so manches entdeckt.
*
Wird um Hilfe gebeten,
eilen Engel herbei,
um zu helfen
im alltäglichen Sein.
*
Nicht immer nach Wunsch
doch immer zum Besten
kommt Hilfe vom Himmel -
ihr könnt es testen.
*
Menschen nehmen es schwer
 Engel leicht
Deshalb können sie fliegen
 zu ALLEN  - Zeitgleich.
*
Erkennt das Licht, die Farben,
die Freude, die Wärme,
die Kälte im Morgen und Heute.
Ein jeder weiß, einen Engel er hat,
doch wisst ihn zu schätzen und
"DANKE" ihm sagt.
*

 
                                                             




                       
                        







                                                  

Höre auf die Engel, die dich umgeben,

denn sie begleiten dich in deinem Leben.

Für dich ist jemand immer da,

es ist dein Engel, er steht dir so nah.

Er wird für immer bei dir bleiben

und dich nie im leben meiden.

Dein Engel liebt dich

und läßt dich nie im Leben im Stich.

Er gibt dir viel Licht,

wenn es dir vorkommt

als dein Herz gleich zerbricht.

Er glaubt an dich so sehr,

wenn du denkst es gibt für

 dein Problem keinen Weg mehr.

Hast du Kummer oder Traurigkeit,

bringt dein Engel dir viel Heiterkeit.

Doch auch in schönen Zeiten,

wird er dich begleiten.

Er glaubt an dich, Vergesse das nicht





Drei Engel unterhalten sich.

Sie schauen in ein Buch.

Wer braucht uns denn am nötigsten?

Wem tut der heut`gut, unser Besuch?

Der eine schwirrt nach Süden aus.

Der andere nach Nord.

Der dritte macht den übrigen Rest

und fliegt schon eilig fort.

Nun hoffe ich, daß dir ein Engel,

Erleichterung ein wenig bringt.

Und spürst der anderen Liebe heut,

dein Herz ein wenig klingt.








Ein Engel umarmt dich immer wieder

und läßt dich nie alleine.

Er hilft dir auf und stellt dich wieder auf die Beine.

Er gibt dir seine Hand und hält dich fest,

damit du auf dem richtigen Weg bleibst

und ihn nicht verlässt.

Du darfst ihm voll und ganz vertrauen,

denn er wird dir den Weg zum Himmel bauen.

Ganz alleine, wirst du im Leben niemals sein,

 er wird immer dein Schutzengel sein.

Er begleitet dich vom ersten bis zum letzten Tag,

er versucht dich zu beschützen,so gut er es vermag.





Auch ein Engel wird müde

Der Tag wich nun der Nacht...

heute habe ich gegrübelt

 und wenig gelacht.

*

Schwermut lag im Raum,

den Verblichenen hat

man die Ehre gemacht...

über Versäumtes hat man

dabei tief traurig auch

nachgedacht.

*

So manch`liebes Wort,

man wollte es noch sagen...

so viel lag noch auf dem Herzen,

man konnte es nicht mehr fragen.

*

Viel zu schnell kam der Abschied

von so manchem Lieben...

und man ist rat- und trostlos

allein zurückgeblieben.

*

Bei all`dem Leid war dennoch

dein Engel da...

bedauerlich ist, daß man ihn

nicht spürte und auch nicht sah.

*

Man sagt... wenn du ihn

rufest, er dann auch bei dir bliebe...

doch du bleibst trostlos,

denn auch ein Engel wird

einmal müde!





Der Rosen elf

Inmitten eines Gartens wuchs ein Rosenstrauch,

der war ganz voller Rosen,

und in einer davon, der schönsten von allen,

wohnte ein Elf, er war so winzig klein,

daß kein menschliches Auge ihn sehen konnte,

hinter jedem Blatt in der Rose,

hatte er so wohlgestalt und hübsch,

wie ein Kind nur sein konnte,

und hatte Flügel an den Schultern,

hinab bis zu den Füßen.

Oh, es war ein Duft in seinen Zimmern,

und wie hell und schön waren die Wände!

Sie waren ja die feinen hell rosa Rosenblätter.








Elfentanz


Auf der bunten Sommerwiese
tanzen Elfen zart und fein.
Wenn der Mond liegt über dieser,
fröhlich ihren Elfenreigen.

Nachts wenn alle Menschen schlafen
dann erwachen sie zum Spiel.
Schmücken sich mit zarten Blüten
schön zu sein, das ist ihr Ziel.

Nur der Freude wollen sie leben
einen ganzen Sommer lang.
Wenn die Sommerzeit zu Ende,
ziehen sie ins Elfenland.

Später aus dem Elfen lande
kommen sie in Deinen Traum.
Möchten dich ein Stück begleiten
durch der Nächte dunklen Raum.
Dann erzählen sie vom Glücke
zeigen dir ihr Märchenland,
das sie jede Nacht durchtanzten
einen ganzen Sommer lang.














Komm lieber, schöner Knabe,

Komm näher an`s Gestad!

Und willst du, so bereite

ich dir ein lieblich Bad.

*

Du siehst, die See verbreitet

Sich spiegelhell vor dir;

Kein Wellchen soll sich regen,

Die See gehorchet mir.

*

Genieß des Bades Freuden

In blauer Fluthen Schooß.

Und schau von fern mein schönes

Krystallnes Sommerschloß.

*

Mit klaren Ambrafenstern,

Mit Perlenmutter- Thor:

Du kommst bei seinem Anblick

Dir wie im Himmel vor.

*

Und vollends meine Gärten,

Wo Baum sich reiht an Baum.

Mit Obst so vieler Arten,

Du kennst die Namen kaum.

*

Und Wundervögel singen

In Meng`auf jedem Ast.

Die Sinne, Kind, vergehen

Beim Horchen einem fast.

*

Komm, gib die Hand mir, komme!

Die Fluth ist seicht und lau;

Sieh hier viel bunte Muscheln

Wie ausgestellt zur Schau.

*

Komm, komm! Ich geb`in Menge

Korallen, Perlen dir;

Kehrst du nach Hause, Mutter

Und Schwestern danken mir.

*

Und Früchte sollst du kosten,

Wie du noch nie geschmeckt;

Komm, gib den Arm ,mir, Knabe,

Damit dich ja nichts schreckt!

*

Der Knabe naht der Nixe,

Kann ihr nicht wiederstehn,

Steigt in die Fluth; Kein Auge

Hat ihn seitdem wieder gesehn.


          



Letzte Nacht in meinem Traum

träumtest du vom Bösewicht.

Doch ein Engel hoch im Himmel

brachte dir ein Sternenlicht.

Nahm dich stille in die Arme

sang ganz leise dir ein Lied.

Schaute sanft mit einem Lächeln

aus dem Traum den Störenfried.

Wieg dich zart und volle Liebe

wieder in den nächsten Traum.

Läßt dich schweben zwischen Sterne

friedlich sanft im Himmelsraum.






Du Engel der Liebe halte mich,

Alle Sehnsüchte erfüllen sich,

Umgarne mich mit Zärtlichkeit,

Erquicke mich so jederzeit.

Empfange mit mir Herzensgut,

Unbändig wie die Meeresluft.

*

Du Engel der Liebe wärme mich,

Alle Hoffnungen erwarten Dich.

Mit Dir finde ich der Plagen Lohn

Hebst mich auf der Liebe Thron.

Die Seele ahnt ihre Ewigkeit,

Das Herz spürt nur noch Seligkeit.

*

Du Engel der Liebe küße mich,

Mit deinem Körper herze mich,

Die Gefühle übermannen mich,

Wogen der Wärme durchströmen mich,

Alle Gedanken werden blockiert,

Meine Hände haben sich verirrt.

Es ist zu spät, um aufzuhören,

Mein Leben wird jetzt Dir gehören!






Laßt uns jeden neuen Morgen

früh mit Licht und Glück befüllen,

atmen, leben, Freude spür`n.

*

Laßt uns von Freunden - die im Stillen

zu gutem Denken, Handeln führ`n.

*

Laßt uns jeden neuen Abend

ins Reich der Träume sanft entschweben

danken, glauben und vertrau`n.

*

Laßt uns in Gottes Liebe leben

mit seinen Engeln heimwärts schau`n.









 

Engel sind Boten von Gott gesandt

in unser dunkles Erden land,

sie führen uns auf rechtem Wege,

geleiten uns auf schmalem Stege,

sie nehmen uns liebend an der Hand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

Engel sind Diener unseres Herrn,

begegnen uns immer, bald nah, bald fern.

Sie nehmen uns in ihre Mitte,

bewahren unsere bangen Schritte,

sie reichen uns liebevoll die Hand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

Engel sind Helfer - man sieht sie kaum,

manchmal bewegen sie unseren Traum,

geben uns Weisung von Gottes Thron,

senden uns Worte von seinem Sohn,

und mancher dabei viel Trost empfand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

Engel sind Kämpfer uns zur Seite.

Stehen uns bei im Glaubensstreite.

Wird unser Herz einmal kleinmütig sein,

schauen sie milde zu uns herein,

geben uns Kraft mit starker Hand.

Engel sind Boten - von Gott gesandt.

 

 





Der Engel und die Rose

sind fortgezogen

flussaufwärts der Träume

in das Innere ihrer selbst.

Sie sind fortgezogen

dorthin wo man nicht mehr stirbt.

Zu den großen, weißen Schwalben

zu den durchsichtigen Engeln

dorthin wo man nicht mehr stirbt.

Sie sind fortgezogen

in das Innere ihrer selbst,

flussaufwärts der Träume.

Der Engel und die Rose

sind fortgezogen.


 





                                       







 
Der Engel der Nächstenliebe,
möge dir die Augen öffnen,
damit du siehst,
wo grade du gefragt bist.
Der Engel der Nächstenliebe,
 wird dich in Berührung bringen
mit einer Seite deiner Seele,
die dir gut tut.
Er lässt deine Seele aufblühen.
Er erfüllt sie mit Liebe.
Du wirst dich nicht überfordert
oder verausgabt fühlen,
wenn du dem Engel
der Nächstenliebe folgst,
sondern wirst spüren,
wie deine Seele lebendig wird,
wie sie weit wird
und von Freude erfüllt wird.
Ich wünsche dir aber auch dann,
wenn du in Not bist.
Engel der Nächstenliebe,
die den Mut finden,
auf dich zu zugehen,
 in deiner Not einzutreten
und mit dir ein Stück
des Weges zu wandern.
 







Der Engel

Schau doch einmal
in den Himmel
seh den goldenen
Sternenschein,
hör den Wind
der leise flüstert
auf wundersame
Weise macht sich
ein Engel auf
die Reise , ist
unterwegs zu Dir
um Dich
zu behüten
und beschützen
Deine Träume
still begleiten
mit der ganzen
Himmelsmacht.
Und hast du
auch Sorgen ,
er lässt dich nicht
allein , er begleitet
dich ständig bei
Tag und bei Nacht ,
denn er gibt auf
allen deinen Wegen
auf dich acht



                                           






Der Engel im Herzen

In deinem Herzen wohnt ein Engel,
aus deinen Augen scheint sein Licht.
Der Engel schützt dich vor dem Dunkel
und dass die Hoffnung nie zerbricht.
Auch wenn dich manchmal sorgen plagen,
du bist mit ihnen nie allein.
Du kannst dem Engel alles sagen,
denn er wird immer bei dir sein.
Die Freude wird er mit dir teilen,
er ist ganz nah mit dir vereint.
Der Engel trägt dich durch dein Leben,
im Glück doch auch,
wenn deine Seele weint.
Bist du mal traurig und verzweifelt,
der Engel schenkt dir wieder Mut.
Glaube an Dein Licht im Herzen
und alles wird am Ende gut.


                                         













                                                     




                                                                                           

Ein Engel erschien mir im Traum heute Nacht,

ich blickte zu ihm und sah, daß er lachte.

"Lachst du mich aus?" fragte ich erstaunt.

"Nein, ich bin immer so gut gelaunt."

Ich unterhielt mich mit ihm auf seltsame Weise,

denn er berichtete von einer sehr langen Reise.

Er reiste durch Träume, Nacht für Nacht,

er war der Engel, der Verliebte bewacht.

Verliebt war ich schon so oft bisher,

warum kamst  du denn nicht früher hierher?

Ich bin nicht der Engel der Einsamkeit,

ich sehe nicht gerne Kummer und Leid.

Ich hoffte so sehr dich glücklich zu sehen

und nun darf ich endlich vor dir stehen.

Dein Herz ist nun frei von jeglichen Schmerzen,

denn du wirst geliebt, von ganzem Herzen.

Letzte Nacht in meinen Träume,

träumte ich vom Bösewicht.

Doch ein Engel hoch vom Himmel,

brachte mir ein Sternenlicht.

Nahm mich still in seine Arme,

sang ganz leise mir ein Lied,

scheuchte ganz sanft mit einem Lächeln,

aus dem Traum den Störenfried.






                                        



Traumwelt

Hast du schon mal eine Nacht
damit verbracht,
zu lauschen ob ein Engel lacht?
Glaubst du das Elfen existieren,
die von einem hellen Licht umhüllt
die Nacht verzieren?

Hast du schon mal vom Fliegen geträumt,
und dadurch den Tag versäumt?
Glaubst du an schwarze Magie und Hexen,
die absichtlich - grundlos -
Menschen verletzen?

Hast du Hoffnung in die Liebe und Freundschaft,
oder denkst du dass ist nur Leiden schafft?
Magst du es die Sterne funkeln zu sehen,
oder die Sonne - beim untergehen?

Fantasie, Träume und Illusionen,
davon gibt es über Millionen.
Vergesse sie nicht,

 da ohne sie eine Welt zerbricht.

                                          


     
              




          

                                                                           Wenn ich einmal nicht mehr bin
                                                                           weine keine Tränen
                                                                           so lang in deinem Herz ich drin
                                                                           werde immer für dich leben

                                                                           Pflücke auch die Blumen nicht
                                                                           leg keine auf mein Grab
                                                                           weiss auch ohne das du mich
                                                                           von Herzen denke magst

                                                                           Um eines Bitte ich dich noch
                                                                           lass meine Reime leben
                                                                           so kann auch wenn ich nicht mehr bin doch
                                                                           Freude anderen Menschen geben

                                                                           So lebe liebe träume lach
                                                                           ein neuer Tag wird kommen
                                                                           der kleine Falter in der Nacht
                                                                           vielleicht Gestalt so angenommen

                                                                          Ob Leben gibt es nach dem Tod
                                                                          kann niemand uns doch sagen
                                                                          so lang der Glaube in uns wohnt
                                                                          wir Hoffnung in uns tragen



                                                 

                                          

                         

                                                           
                                                 

 

 Geh auf die Anderen zu

keiner lebt für sich allein.

Und besonders in schwierigen Zeiten sind wir alle aufeinander angewiesen.

Ich wünsche dir, daß der Engel der Solidarität deine Seele bewegt,

wenn neben dir ein Mensch Hilfe braucht.

Er möge in deiner Seele das Bewußtsein wecken,

daß wir alle einen gemeinsamen Ursprung haben,

daß wir alle aus Gott geboren sind, alle von dem einen Gott abstammen.

Ich wünsche dir, daß der Engel deine Augen öffnet und dich anstößt,

die Hemmschwelle zu überschreiten und auf den anderen zuzugehen.

 Ich wünsche dir aber auch, daß dir selber ein Engel der Solidarität

zu Hilfe kommt, wenn du hilflos bist, daß da einer den Mut aufbringt,

einzugreifen, wenn du angegriffen wirst.

Der Engel möge dir ein Gespür vermitteln,

daß dein Wohl nicht ohne das Wohl des anderen bestehen kann.

Gemeinschaft, Zugehörigkeit zu menschlichen Gesellschaft

kann nur erleben, wer selbst solidarisch ist

und sich vom Engel der Solidarität bei dir eintreten läßt,

wird er dich nicht nur für die anderen und ihre Bedürfnisse öffnen,

sondern auch dein eigenes Leben bereichern und beschenken.

Diese Wünsche sind alle von Anselm Grün

aus ; Das kleine Buch der Engel - Wünsche die von Herzen kommen

      


                                       




                                   

                                     Heil - Heiter - Leuchtend

 
Einem heiteren Menschen kann man keine Angst einjagen.
Er ruht in sich.
Und so kann ihn nichts so leicht umwerfen.
Wenn du mit einem so heiteren Menschen sprichst,
dann kann sich auch dein Inneres aufheitern.
Dann siehst du auf einmal dein eigenes Leben
und deine Umgebung mit anderen Augen.
Es tut gut, in der Nähe eines heiteren Menschen zu sein.
Ich wünsche dir die Begegnung mit vielen Engeln der Heiterkeit.
Und ich wünsche dir,
daß dich der Engel der Heiterkeit
innerlich aufhellt und dich heiter und klar,
 leuchtend und wolkenlos werden lässt.
Damit durch dich die Welt um dich herum,
 heiler und heiterer wird.

       




                                            

                                       
Aufgeweckt ins Leben.
*
Der Engel,
der uns aufweckt aus unserem Todesschlaf,
kann auch ein Wort sein,
das wir hören oder das wir irgendwo lesen.
Wir haben es vielleicht schon oft überlesen.
Aber jetzt auf einmal trifft es uns, rüttelt uns wach.
Es kann die Erfahrung eines inneren Frieden sein,
 der auf einmal in uns aufbricht.
Und der Engel
kann in uns selbst sein.
Er kann uns durch ein Traumbild auf Möglichkeiten hinweisen, die wir übersehen haben.
Oder er läßt in uns eine Einsicht wachsen,
 die uns wieder aufstehen lässt.
Wir wissen es oft nicht, woher
der Engel kommt.
Auf einmal fühlen wir uns angerührt und aufgeweckt.



 



Ein Engel der beim Wolkenspiel

nicht acht gab,und zu Boden fiel,

so lag er nun da, ganz stumm und starr,

sein Flügel schwer gebrochen war.

Oh, weh, wie konnte das geschehen,

wenn das die anderen Engel sehen!

Der Engel weinte bitterlich,

warum helfen mir die Engel nicht?

Warum, ich kann es nicht versthen,

warum können die mich nicht sehen?

Der Herr, der seinen Engel sah,

er sprach zu ihm ganz ruhig und klar:

Hör zu mein Himmels Kind,

die Menschen sind vor Dummheit blind.

Sie tragen ihre schwere Last,

drum einer so den anderen hasst.

Von Nächstenliebe keine Spur,

sie lieben sich stet`s selber nur.

Und umso reicher ist das Land,

desto kleiner der Verstand.

Doch da wo Hunger ist und Not,

da Leben sie nach dem Gebot.

Ich weiß, es ist schwer zu verstehen,

drum geh und werde selber sehen!

Ein Jahr Zeit werde ich dir geben,

die sollst du unter Menschen leben.

Finde Seelen, die wie das Licht sind so rein,

dann schicke sie zu mir, ich bette sie ein.

Denn jede Menschenseele, die kommt von Erden,

soll wieder ein kleinen Engel werden.

So geh und mach das Beste draus,

denn auch die Engel sterben aus.

Nun gut sprach der Engel, so soll es sein,

und lief ziellos in die Welt hinein.

Und so verging Tag fürTag,

es schwer auf seiner kleinen Seele lag.

Die Toten Anzahl gab es viel,

der Teufel hatte leichtes Spiel.

Die wenigen Seelen, die der Engel fand,

die schickte er zum heiligenLand.

Und so kommt es, was wir nicht verstehen,

 das viele, gute Menschen,

schon so früh von uns gehen.

Das was wir als liebsten vermissen,

wird oft aus unserer Mitte gerissen.

Sie werden mit zum Himmel genommen,

doch als Engel sie wiederkommen.








Ich habe gerade im Himmel angerufen und gefragt ob ein Engel fehlt,

denn so was süßes wie dich, kann es nicht auf dieser Welt geben!

Wenn du einmal stirbst, würde ich zu Gott gehen und ihm sagen,

du hast genug Engel, bitte gib mir meinen wieder zurück!

Mein Engel! Ich bin hier, mein Geist aber ist bei dir

und wacht über dich die ganze Nacht. Für jetzt und für alle Zeit.

Wenn Engel schlafen gehen, kann man dies am Himmel sehen.

Für jeden Engel einen Stern, doch einen sehe ich besonders gerne!

Ein Engel schläft im Walde ein und plötzlich ist sein Herz mein.

Ein Engel schrieb deinen Namen in den Sand und verschwand.

Diese Nachricht lautete:" Ich liebe dich und kann nicht aufhören

an dich zu denken, bitte melde dich! "

Ein Engelchen dir ein Sternchen schenkt, das dir immer sagen soll

das jemand an dich denkt.

Ein Engel kam letztens ganz lieblich geflogen,

in der Hand einen kleinen Bogen, er flüsterte mir "Ich liebe dich ,zu !"

bis ich zu spät merkte,     "Das warst du!!"

Ein kleiner frecher Engel deinen Schlaf bewacht und dafür sorgt

das morgen die Sonne für dich lacht.

Es ist Zeit zu gehen, denn die Engel wollen jetzt kleine Mädchen schlafen

sehen. Meine Augen gehen morgen wieder auf; mein erster Gedanke

bist du, verlaß dich drauf!

Es kommt ganz leise ein Engelchen daher und überbringt eine Nachricht

von mir!!!   Will dir sagen; ich mag dich so sehr!!!







Schließ deine Augen und nimm meine Hand,

reise mit mir in das Zauberland.

Laß dich von mir in eine Welt entführen,

laß dich von Licht und Magie verführen.

Auf einem Regenbogen tanz mit mir,

Farben so bunt, ich zeige sie dir

und Blumen, die du noch nie gesehen

und durch weite Felder will ich mit dir gehen.

Ein Luftschloss will ich mit dir baue`n

und klettern auf den höchsten Baum,

durch einen Wasserfall tauchen wir,

über Feenhügel spring ich mit dir.

Kannst du es sehn... die Anderswelt?

Alles kannst du tun was dir gefällt.

Komm hierhin, zu zweit oder allein,

es ist so einfach wieder Kind zu sein.





 

Achte auf  deinen Engel

und glaube ihm...

und achte auf die Wunder...

Engel sind Boten,

sie verkünden den Menschen

Gottes Wort.

Sie zeigen uns Gottes helfende und heilende Nähe an.

Sie greifen in unser Leben, wenn sir sie darum bitten,

schützen uns vor Gefahren, behüten uns auf all unseren Wegen.

Und sprechen zu uns in unseren Träumen und Gedanken.

Engel sind Botschafter einer anderen ,tieferen Wirklichkeit.

Sie Sind Bilder unserer Sehnsucht,

nach Geborgenheit und Heimat,

nach Leichtigkeit und Freude,

nach Lebendigkeit und Liebe.

Sie verbinden Himmel und Erde miteinander.

Sie öffnen für uns den Himmel

und sie gehen unserem Leben

einen himmlischen Glanz.

Wunder geschehen,

Wunder überraschen uns,

Wunder stellen sich ein.

Wunder kommen immer vom Himmel,

sie fallen auf uns herab.

Wir können nur die Hände aufhalten

und unsere Aufgabe ist,

das Wunder des Glücks zu ergreifen,

daß Gott uns zuwirft.

Lausche in der Stille,

vertraue deiner inneren Herzens stimme,

höre deinem Engel zu, glaube ihm...

und achte auf die Wunder...








Seid jeher begleiten die Engel den Menschen.Es gab einst eine Zeit, da arbeiteten Menschen, Engel und Naturgeister Hand in Hand,im Sinne der vollkommenen Liebe zur Schöpfung und Schönheit. Doch dann verschloss sich das Herz der Menschen. Er verstrickte sich mehr und mehr in die Welt der Materie, Dinge wurden für ihn wichtiger als Gefühle.Die Engel existierten schließlich nur noch in Form nebelhafter Gedanken. Doch wurden zu allen Zeiten Erinnerungen an sie aufrechterhalten. Künstler verewigten sie. Am Übergang vom Leben in den Tod wachen sie aus Stein gemeißelt. In Gedichten und in der Musik wurde der "Klang" der Engel festgehalten. Die Bibel und viele Weisheitsbücher dieser Welt verweisen auf ihre erhabene Gegenwart. Auch gibt es ganz persönliche Erfahrungen mit der Gegenwart der Engel. Immer mehr Menschen sind nun wieder bereit, Zeugnis von ihren Erlebnissen mit Engel abzugeben. Meistens stehen Himmelsboten den Menschen in Grenzsituationen zur Seite, denn da erinnert sich ein Mensch an seine letzte Rettung, die göttliche Gegenwart und erbittet Gottes Hilfe.

Viele Namen der himmlischen Helfer sind in Vergessenheit geraten. Manche Namen wurden verwechselt oder sind verändert worden. Auf das Wirken der himmlischen Helfer hat das jedoch keine Auswirkungen. Mit Hilfe der Lichten Engel können die göttlichen Eigenschaften im Menschen wieder zum Schweigen gebracht werden.

Für jede Form des Lebens und des Ausdrucks gibt es Scharen von Engeln. Es gibt Engel der Freude, der Liebe, der Kraft, der Gelassenheit, Engel des Vertrauens, der Entscheidung, der Geduld, der Vergebung, der Heilung, der Blumen, der Luft, der Erde, Engel der Zuversicht, des Friedens, Trostes, Inspiration, Farben, des Regenbogens, Klänge, Feuer usw.

Bitte den Engel, der dir in deiner gegenwärtigen Situation helfen kann, in dein Leben. Das einzige was ein Engel braucht, ist dein klarer, zielgerichteter Gedanke mit einer Einladung an ihn.

Die Lichten Engel sind immer bei dir. Immer und ausnahmslos. Sie warten geduldig auf eine Einladung. Sie respektieren deinen freien Willen. Habe Geduld, wenn du nicht sofort eine Reaktion verspürst. Samen, die gesät werden, benötigen Zeit um zu wachsen. Wenn du diese Lichtvollen Engel anrufst, werden sie dir zur Seite stehen. Sie helfen dir Hindernisse und Blockaden aufzulösen, bzw. umzuwandeln. Trotz der äußeren Belastenden Umstände bleibst du in einem heiteren und gelassenen Gefühl. Es ist deine Aufgabe, die Schritte zu unternehmen, die gegangen werden müßen, doch die Engel können uns hilfreich unterstützen auf eine liebevolle und sanfte Art und Weise.











Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht


 
geliangel