geliangel

 
Home
rePage
Impressum
Kontakt
Disdaimer
Gästebuch
Gästebuch auch für Bilder
Shoutbox
Banner
Awards
Arward 2011
Special Award
Freundschaft
Geschenke 2009
Geschenke
Schutzengel
Web-Karneval
Valentinstag
Sterne
Pagewächter
Danke für geliangel
Zertifikate
Oster Geschenke
Muttertag
May Party
Pfingsten
Sommergüße
Geschenke von Ute
Für Euch
Videos
Meine Porzellanpuppe
Puppen
unsere Papageien
Flamenco Spanien
Engel
Engel Bilder
Gedichte, Reime und
Gedichte
Calpe
DieSpartaGamers
Freddy Quinn
Sternzeichen Wasserm
Gothic Bilder
Blumen
Westerwälder Keramik
Kinderlieder
Patrick Swayze
Oldies Autos
Weihnachtsgeschenke

 
*
*
*
*
*
*
*
*
*
*


                        



      
                     Calpe meine neue Heimat

                                                                  


Calpe (30.000 Enwohner) war bis vor wenigen Jahrzehnten eine kleines Städtchen an der Costa Blanca. Seither hat die Gemeinde einen gewaltigen Bauboom erlebt. Etwa 15.000 Deutsche, Briten und andere Nordeuropäer haben sich in der Umgebung niedergelassen. Es gibt zum Beispiel einen deutschen Club mit mehreren 100 Mitgliedern, einen deutschen Karnevalsverein und sogar eine deutschsprachige Wochenzeitung nur für die Region Calpe. Im Sommer kommen mehrere 100.000 Tausend Touristen nach Calpe. Geprägt wird der Ort vom Penon de Ifach, einem gigantischen Felsen von 332 Meter Höhe nebem dem Ort. Der Berg überragt selbt die höchsten Hochhäuser von Calpe bei weitem. Der Penon de Ifach gilt als das Wahrzeichen der Costa Blanca. In der lokalen Sprache valencianisch heisst die Stadt Calp.

Sehenswürdigkeiten Calpe

Allzu viel gibt es in Calpe nicht zu sehen. Die Altstadt ist einen Rundgang wert. Sie liegt etwa 2,5 km vom hafen entfernt auf einem Hügel. Im Museo Festero (Museum der Feste) erhält man einen interessanten Einblick in die Kultur an der Costa Blanca.

Der Hauptstrand von Calpe liegt südwestlich des Hafens. Der Strand selbst ist hervorragend, allerdings sind die Hochhäuser direkt hinter dem Strand nicht gerade der allerschönste Anblick. An der Strandpromenade entlang gibt es viele Restaurants und Bars, welche vor allem im Sommer gut gefüllt sind. Die Preise sind in Calpe allgemein eher günstig.

Zwischen Hafen und Strand liegt eine archäologische Ausgrabungsstätte, die Banos de la Reina (Bäder der Königin). Vermutlich handelt sich um eine antike spätrömischen Fischfabrik.

Interessant ist auch der Hafen von Calpe. In der Fischhalle (Lonja) findet nach wie vor fast jeden Tag am spätem Nachmittag eine Fischversteigerung statt. Sehr beliebt sind die Fischtavernen am Hafen von Calpe. Hier werden ausgezeichnete frische Fischgericht serviert. Auch die Einheimischen kommen gerne hierher. Auf der anderen Seite des Felsens ist ebenfalls ein großer gutbesuchter Strand mit Tavernen und Hotels.

Interessant ist der große Salzsee (Salinas) Saladar de Calpe mitten in der Stadt. Das Salz aus dem See war im Mittelalter eine wichtige Einnahmequelle für Calpe. Heute ist der Salinas streng geschützt. Vor allem die Wasservögel machen den See interessant, allen voran die Flamingos. Hobby-Vogelbeobachter mit großen Kameraobjektiven sind man häufig um den Salzsee.

 

Wanderung auf den Penon de Ifach: Der Felsen kann bestiegen werden. Es ist die vielleicht beliebteste Wanderung an der Costa Blanca überhaupt. Im Sommer muß der Zugang auf Grund des großen Antrags von Wanderern sogar teilweise beschränkt werden! Der Weg beginnt in Calpe und ist gut ausgeschildert, ein Informationszentrum erklärt die Natur auf und um den Penon de Ifach. Der Blick von oben ist grandios, machmal sieht man sogar die Insel Ibiza.

Anreise Calpe

Die Schmalspurbahn Trenet verbindet Calpe mit Denia und Benidorm. Natürlich gibt es auch sehr häufig Busse in alle Nachbarorte, sowie nach Valencia und Alicante.




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht


 
geliangel