djanna
   
Home
Über mich
Alte Bräuche
Kelten
Druiden
Keltische Märchen
Naturwesen
Heilende Natur
Heilsteine
Reiki
Kräuterkunde
Entspannung
Speisekammer - Erde
Gebet
ANDERSWELT
Literaturhinweis
Gästebuch
Kontakt
rePage


Hier entsteht die Seite entspannung.html
                                         




                   ENTSPANNUNG


Was ist Stress?

Um es gleich vorweg zu nehmen. Stress ist kein Phänomen unserer Zeit.
Das Wort Stress kommt aus den Englischen und bedeutet so viel wie
ANSPANNUNG, DRUCK, BELASTUNG.
Und genauso fühlen sich Menschen, die unter chronischen Stress stehen:
EINGEENGT und GEFANGEN.

Die Stressreaktion des Körpers wird in drei Aspekte eingeteilt:

ALARMREAKTION
WIDERSTAND
ERSCHÖPFUNG

ALARMREAKTION:
Das Stresshormon Adrenalin wird ausgeschüttet, der Puls wird beschleunigt, das Herz "pumpt" vermehrt sauerstoffreiches Blut in den Körper.

WIDERSTAND:
Der Körper passt sich der gefährlichen Situation an.

ERSCHÖPFUNG:
Hält der Stressreiz zu lange an, unter-oder überfordert den Menschen, dann brechen die Anpassungs- und Durchhaltmechanismen zusammen.
Die Belastbarkeit ist vermindert und man wird schneller und häufiger krank.
Stress alamiert den Körper, doch die Möglichkeit des Abreagierens, des Entladens der bereitgestellten Energie fehlt oder ist zumindest gering.
Die angestaute Energien richten sich, wenn sie auf Dauer ungenutzt bleiben, häufig gegen den eigenen Körper.
Bei Dauerarlarm bleibt der Körper unter Hochspannung, was sich beispielweise in einem beschleunigten Puls oder hohen Blutdruck äußert.
Die Folge:
Wir fühlen uns überfordert und sind nervös.

In anderen Kulturen sind Ruhe und Entspannung fester Bestandteil des Alltags ( z.B. Siesta, Qi Gong, Yoga und Meditation ).

Die Menschen in diesen Ländern nehmen sich Zeit für Entspannung- nur wir scheinen das verlernt zu haben.

In westlichen Ländern steht das Streben nach Leistung und Gewinn in Vordergrund.

                  

WAS BEDEUTET ENTSPANNUNG?

Worum geht es bei Entspannung eigentlich?         
nämlich um Ausgleich und Ausgeglichenheit. Aktivität lässt sich durch Passivität ausgleichen und umgekehrt.
( Ausschnitt aus einer meiner Vorträge ).

Oft fällt es schwer, die Signale unseres Körpers richtig zu deuten. Wir versuchen unseren Körper mit PSEUDO-ENTSPANNUNG zu beruhigen.

Mittel der Wahl sind Alkohol, Nikotin, Koffein und Drogen sowie rigide Fitness- und " Gesundheitsprogramme".




      






Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht


© djanna