djanna
   
Home
Über mich
Alte Bräuche
Kelten
Druiden
Keltische Märchen
Naturwesen
Heilende Natur
Heilsteine
Reiki
Kräuterkunde
Entspannung
Speisekammer - Erde
Gebet
ANDERSWELT
Literaturhinweis
Gästebuch
Kontakt
rePage


Hier entsteht die Seite anderswelt.html



DIE ANDERSWELT

Wir sind von unzähligen Reichen und Dimensionen umgeben und durchdrungen. Wenn wir uns Tag für Tag durch unsere Welt bewegen, tun wir das oft nur in einen ziemlich begrenzten Wahrnehmungsbereich. Wir sind oft in Gedanken nicht da, begegnen den Anforderungen des Alltags und gehen unseren Angelegenheiten nach. Dies ist dann auch der Bereich, der in unser Bewusstsein eingedrungen ist.
In unserer Welt der Materie, gibt es Zeit, Raum, Entfernung, Anfang und Ende, Schwerkkraft, Rythmen, Zyklus, polare Strukturen..............wir unterstehn den physikalischen Gesetzen, hier zählt nur was wir messen, sehen,belegen sowie anfassen unsw. können.
Die geistigen Reiche haben jedoch ihre eigenen Gesetze.Um diese Welt zu betreten, ist der erste Schritt umzudenken und neue Wege zu gehen, kreativ zu werden und sich auf neue Wahrnehmungsweisen einzulassen, welche dir Tore öffnen.


In den geistigen Welten und Dimensionen sind die Wesen nicht an Zeit und Raum gebunden. Die Gesetzmäßigkeiten sind oft denen der physischen Welt entgegengesetzt.
Materielle Formen stellen für die dort lebenden Wesen kein Hindernis dar. Sie können durch die Materie hindurchgehen, sich darin aufhalten, sie mit der Kraft des Kosmos beleben, sie aufladen und verlassen. Sie könne ihre Gestalt beliebig verändern, denn sie sind reine Energie.
Naturwesen haben unterschiedliche Fähigkeiten. Elementarwesen z.B. können sich nur in dem Element aufhalten,dem sie entstammen das sie versorgen, behüten, leiten und lenken.
Die Naturwesen schließen die Elementarwesen mit ein, können sich jedoch in zwei oder mehreren Elementen aufhalten.
Es gibt auch Wesen, die aus den Lichtströmen der Engel und den Intelligenzen der oberen Welten hervorgegangen sind, andere, die Menschen geschaffen und/oder in allen Facetten durch sie geprägt wurden, und noch andere, die dem Dunkel anheimfallen und versuchen,Menschen und andere Wesen mit hineinzuziehen.
Sich den Elementar-und Naturwelten zu öffnen bedeutet, einen Teil seiner Seele zu begegnen.
Wir können hier den großen Schatz unserer Seele, den heiligen Gral und das Wasser der Verjüngung und Unsterblichkeit finden. Doch bis dahin liegen viele Hindernisse, Aufgaben und Prüfungen vor uns.
Die Wesen der Natur führen uns ein in die geistige Dimension der Erde. Doch VORSICHT: Wer das Reich betritt, muss darauf achten, dass er auch wieder zurückkommt. Denn hier lösen sich Zeit und Raum auf, Vergessen kann einsetzten und der Traum zur Wirklichkeit werden. Wenn man erwacht, ist nichts mehr,wie es einst war.
FOLGE MIR NUN IN DIE ANDERSREICHE !!!!!



DIE OBERE WELT

Überwelt-Lichtwelten-Himmel-Sonnenstadt-Sommerland



Als Über-oder Obere Welt wird im allgemeinen ein Raum bezeichnet, der im Oberen Teil des Weltbildes eingeordnet wird. Es sind die Wohnorte und Reiche der überirdischen Wesen, der Götter und Göttinnen, Meister und Engel,Lichtelfen, der Natur.sowie Erdgötter(z.B. Neptun, Pan,Frau Holle,Poseidon...), der kosmischen Wesen und der lichtvollen Seelen der aufgestiegenen liebevollen Menschenwesen. Die Obere Welt umfasst die Licht oder Sonnenreiche. In der Entsprechung verkörpert sie das höhere Selbst.
Hier finden wir Lehren, Weisheiten, Inspiration, Hilfe und Anregungen, außerdem unsere Lehrer, Heiler, Führer.
Dieses Lichtreich ist mit den Reich der Menschen meist über eine lichtgleißende Regenbogenbrücke der Hoffnung verbunden.
Die Obere Welt ist grenzenlos weit, voller Harmonie, Farben und Klang.

KELTISCH:
Annwyn (irisch/keltisch: Emain ablach) Die wallisische Nichtwelt. Das Feenreich, die jenseitige Welt, die Insel der Seligen.Hier werden die Verstorbenen von Licht und Farben, Musik und Tanz,Trinken und Essen und den Armen einer/eines Liebsten empfangen.

MITTLERE WELT
Hier im Jetzt-Wirklichkeit-Diesseits-Mittelerde

  Die mittlere Welt ist der Raum, der zwischen der Oberen und der Unteren liegt. Hier werden die Weichen gestellt und der Lebensteppich gewoben. Im Netz der kosmischen Energie (Wyrd) verbinden sich die Dimensionen miteinander, das Sonnenreich mit der lebendigen Erde in der alltäglichen Wirklichkeit, die Kräfte der Oberen Welt mit denen der Unteren Welt, das Reich der Ahnen und der Toten mit dem der Lebenden. Hier werden heimliche Zeichen und Symbole, die jemand, der die inneren Welten nicht kennt, nur schwer entschlüsseln kann, auf den Weg zu den Trägern der Energie gebracht.
Ein Mensch, der Erfahrung mit den anderen Welten hat, wird zum mystischen Spurenleser seiner Seele, ebenso der Orte und Wesen um ihn herum.
Nichts ist Zufall.doch oft können wir die feinen Zeichen und Spuren noch nicht lesen, die sich im Netz von Wyrd miteinander verweben und den nächsten großen Schritt ankündigen, da wir nicht mehr bewusst mit den anderen Reichen verbunden sind und uns oft selbst noch nicht genug kennen.

UNTERE WELT
Unterwelt-Hölle-Jenseits-Totenreich



Im Schamanismus ist die Untere Welt die Ebene der Erdreiche. Wie der Name sagt, liegt es unter der Erdoberfläche. Der Eingang zu ihr ist meist im Westen gelegen, wo die Sonne untergeht. Sie teilt sich in viele Welten auf, darunter das Steinreich, Mineralreich,Feuerreich, Wasserreich, Erdreich, Luftreich, Metallreich, Pflanzenreich, Tierreich, weitere sind Totenreiche, die Naturgeisterreiche und die Ahnenreiche, die später als Hölle bezeichnet wurden.
Für die Schamanen ist es die Heimat der Kräfte, der Medizin und der Heilung. Sie ist die Welt der Wurzeln, der Nebel, der wandelbaren Energien, des Unterbewußten, auch der eigene Schatten und der verdrängten Taten, die nicht nach göttlichen Gesetzen  begangen wurden.
Dort werden Tapferkeit, Mut, Herzenskraft und die wahren Absichten eines Menschen geprüft. Aus der Sicht eines Schamanen ist die Untere Welt auf keinen Fall düster und tot. Dort kann er Kontakt zu den Geistern aufnehmen, zu den Hütern der Tiere, Bäume und Pflanzen.... Denn die Unter Welt ist mit der Oberen auf geheimnisvolle Weise verbunden. Der Mensch kann dort die Energien wandeln und erlösen, seinen Schatten begegnen und seine Kraft entdecken. Auch die Medizin für die verschiedensten Arten der Heilung lässt sich auf dieser Ebene finden, so kann z.B. ein Tier Medizin für uns sein.
Es ist die Heimat der "Spiegel unserer Schatten", des Karma, desTotengerichts und dessen, was erlöst werden will, bevor man die diesseitige Welt wieder verlässt.




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht


© djanna